Sonntag, Januar 17, 2021

Frankfurt-Bornheim: Trickdiebe greifen Zeugen an – Öffentlichkeitsfahndung nach Täterpaar

Frankfurt (ots)Am Vormittag des 16.12.2020 kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Bornheimer Landwehr zu einem versuchten Trickdiebstahl,...

Neuste Meldung

Mainz: Illegales Autorennen Polizei kann ein Fahrzeug stoppen

Mainz-Neustadt (ots)Am späten Donnerstagabend kam es gegen 22:10 Uhr in der Mombacher Straße zu einem verbotenen Autorennen zwischen...

SARS-CoV-2: Bosch-PCR-Tests erkennen Virus trotz Mutation

Waiblingen (ots)Die Vivalytic-Tests der Bosch Healthcare Solutions GmbH zur Erkennung des SARS-CoV-2-Virus weisen auch die zuerst in Großbritannien...

OB Feldmann: Ein Frankfurt-Plan für unsere Innenstadt

er Lockdown ist notwendig. Doch Frankfurts Gewerbetreibende brauchen eine Perspektive für die Zeit danach. Denn von alleine werden viele Kunden nicht zurückkommen....

Niederlande: Verbot von E-Zigaretten-Aromen gefährdet öffentliche Gesundheit

Brüssel (ots)Rund 65 Prozent der erwachsenen Nutzer von E-Zigaretten in Europa dampfen Obst- oder sonstige Süßliquids. Die...

Frankfurt: Festnahme eines Serienstraßenräubers

Frankfurt (ots)Am Donnerstag, 07.01.2021, wurde ein wohnsitzloser 25-jähriger bulgarischer Staatsbürger nach einem schweren Raub in der Taunusanlage als...

Beliebt

Büttelborn: Falscher Enkel fordert 25.000 Euro/Bankangestellte vereitelt Trickbetrug

Büttelborn (ots)Dank der Nachfrage einer aufmerksamen Bankangestellten beim Sohn einer 88 Jahre alten Seniorin, ist es gelungen einen...

Hochtaunus: Bedrohung und Körperverletzung nach Hinweis auf fehlende Mund-Nasen-Bedeckung! Und mehr…

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)1. Bedrohung und Körperverletzung nach Hinweis auf fehlende Mund-Nasen-Bedeckung, Weilrod, Im Grund, Mittwoch, 13.01.2021,...

Frankfurt: Festnahme eines Serienstraßenräubers

Frankfurt (ots)Am Donnerstag, 07.01.2021, wurde ein wohnsitzloser 25-jähriger bulgarischer Staatsbürger nach einem schweren Raub in der Taunusanlage als...

Flüchtender Straftäter stößt 60-Jährige ins Gleisbett (Bahnhof Flughafen) Festnahme durch Zivilfahnder der Bundespolizei

Frankfurt/Main (ots)Bei seiner Flucht vor Fahrkartenkontrolleuren am Regionalbahnbahnhof des Frankfurter Flughafens stieß ein 46-jähriger Nigerianer gestern eine unbeteiligte...

Frankfurt: Raubüberfall auf einen 17-Jährigen! Und mehr

Frankfurt (ots)

Am Dienstagabend, den 24.11.2020, raubten zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche einen 17-Jährigen Am Bonifatiusbrunnen im Stadtteil Riedberg aus. Eine Polizeistreife nahm die zwei Täter fest.

Der 17 Jahre alte Geschädigte befand sich gegen 17:00 Uhr im Bonifatiuspark, als er von den späteren Beschuldigten angesprochen und nach Tabak gefragt wurde. Während des Gesprächs packte ihn einer der beiden plötzlich von hinten und hielt ihn fest. Der Zweite versuchte ihm daraufhin, die Jacke auszuziehen. Mit vorgehaltenem Schraubenzieher forderte dann einer der Beschuldigten die Wertsachen des 17-Jährigen. Die zwei Angreifer raubten schließlich dessen Jacke, Mütze, Umhängetasche sowie ein Smartphone. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Anhand der Personenbeschreibung gelang es einer Streife des 14. Reviers die zwei Flüchtigen im Rahmen der Fahndung aufzuspüren und einer Kontrolle zu unterziehen. Bei ihnen fanden sie auch einen Teil der Beute.

Nach ihrer Festnahme wurden die beiden Jugendlichen auf das Polizeirevier verbracht und im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

2. Frankfurt-Sossenheim: Betrugsfall

Für die Tatsache, dass Betrüger ihre Maschen immer wieder den neuesten Umständen anpassen, ist der nachstehende Fall ein weiteres, trauriges Beispiel.

Bereits am Freitag, den 20. November 2020, gegen 11.45 Uhr, erhielt eine 80-jährige Frau aus dem Julius-Leber-Weg einen Anruf. Am anderen Ende der Leitung befand sich angeblich ihr Sohn, der um Bargeld in Höhe von 40.000 EUR bat. Der falsche Sohn führte aus, dass er an Corona erkrankt sei und nun für die Behandlungskosten den vorgenannten Betrag benötige. Er würde dann eine Krankenhausmitarbeiterin zu ihr schicken, um das Geld abzuholen. Die Frau begab sich zu ihrer Bank und hob einen Betrag von 25.000 EUR ab. Dieses Geld übergab sie dann gegen 15.30 Uhr der angeblichen Krankenhausmitarbeiterin. Als diese bemerkte, dass es sich nicht um die geforderten 40.000 EUR handelte, fragte sie noch nach Schmuck, Gold oder Münzen. Ohne noch mehr zu erhalten verschwand sie schließlich mit dem Bargeld. Die Geschädigte, die die ganze Zeit auf Druck des Anrufers den Telefonhörer nicht auflegen durfte, ging nun an den Hörer zurück und wunderte sich über die plötzlich andere Stimme ihres “Sohnes”. Die Frau schöpfte nun Verdacht und der Anrufer legte auf.

Die Abholerin wird beschrieben als etwa 25 Jahre alt, zierliche Figur, ca. 155 cm groß. Lange, dunkle Haare, zum Pferdeschwanz gebunden, südeuropäisches Erscheinungsbild. Sprach akzentfreies Deutsch und trug eine khakifarbene, dünne Jacke, einen blauen Einweg-Mundschutz sowie eine dunkelblaue Umhängetasche aus Stoff.

Mit einem weiteren Auftreten der Betrüger ist zu rechnen. Sachdienliche Hinweise zu diesem Fall erbittet die Kriminalpolizei Frankfurt unter der Telefonnummer 069-75552399.

3. Frankfurt-Niederrad: Festnahmen nach Diebstahl aus Taxi

Am gestrigen Abend kurz nach 22:00 Uhr konnten drei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren festgenommen werden, nachdem sie mutmaßlich in drei Taxen eingebrochen sind.

Zwei Zeugen beobachteten unabhängig voneinander wie drei männliche Jugendliche ein Taxi in der Rennbahnstraße aufbrachen und den Innenraum durchsuchten. Sie verständigten die Polizei. Beim Eintreffen der ersten Polizeibeamten konnten die Jugendlichen zunächst flüchten, wurden dann aber dabei beobachtet, wie sie in einen Bus stiegen. Kurz darauf klickten die Handschellen.

Im Nahbereich des ersten Tatorts konnten noch zwei weitere aufgebrochene Taxen festgestellt werden. Hier richtete sich der Verdacht ebenfalls gegen die Jugendlichen. Wegen der Wohnsitzlosigkeit der beiden 15-Jährigen und des 16-Jährigen, werden die drei Jugendlichen heute dem Haftrichter vorgeführt.

Gegen sie läuft nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

4. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Festnahme eines Drogendealers

Dienstagabend um 19:40 Uhr beobachteten Zivilfahnder in der Taunusstraße einen Handel mit Crack zwischen einem 19-jährigen Dealer und einem 40-jährigen Käufer.

Die eingeleiteten Ermittlungen führten dann zur Ergreifung des Dealers, ein wohnsitzloser 19-jähriger albanischer Staatsangehöriger, der bei einer 28-jährigen rumänischen Bekannten in einem nahegelegenen Appartement untergekommen war. Bei der Durchsuchung des mutmaßlichen Dealers und seiner Komplizin wurden insgesamt 50,93 Gramm Kokain, 1,73 Gramm Crack und Bargeld in unterer fünfstelliger Höhe sichergestellt.

Gegen den 19-Jährigen und die 28-Jährige läuft nun ein Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der 19-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Neu

Griesheim: Wohnhausbrand – Feuerwehr findet tote Person

Griesheim (ots)Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen Am frühen Sonntagmorgen (17.01.) um kurz nach 06:00...

Sicherheit der Covid-19-Impfkampagne: Frankreich führt das “Medication Shield” von Synapse Medicine ein

Bordeaux, Frankreich (ots/PRNewswire)Das Unternehmen Synapse Medicine, das von Ärzten des öffentlichen Gesundheitswesens gegründet wurde, führt seine Medication Shield-Lösung...

TÜV-Verband: Infektionsschutz statt Homeoffice-Pflicht

Berlin (ots)+++ Arbeitgeber müssen strenge Vorgaben einhalten +++ Homeoffice-Pflicht widerspricht der betrieblichen Realität +++ Aktualisierte Arbeitsschutzregel enthält Vorgaben...

Mehr Corona-Tote durch schlechte Mundhygiene

Eine neue britische Studie belegt, dass Menschen mit geschwollenem oder blutendem Zahnfleisch ein um bis zu 70 % höheres Risiko haben, an...
Website Übersetzung