Freitag, Oktober 23, 2020

HSG Hanau muss bei Aufsteiger TuS 82 Opladen ran

Nach der Corona bedingten Pause am vergangenen Wochenende als der Gegner Groß-Bieberau nicht antreten konnte, muss die HSG Hanau am vierten Spieltag...

Neuste Meldung

Ergebnis: Zwei Platzverweise und ein Eigentor – Schott Mainz bleibt Auswärts erfolglos

So gut es für die Schott Mainzer in der heimischen Bezirkssportanlage in Mainz Mombach läuft, so schwach ist die Bilanz in der...

Ergebnis: Wiesbaden mit deutlichem Sieg in Uerdingen

In der 3. Liga haben die Wiesbadener den zweiten Saisonsieg eingefahren. Beim Spiel in Uerdingen haben sie dominiert und nutzten ihre sich...

OFC siegt gegen FC Gießen

Am Dienstagabend empfingen die Offenbacher Kickers im Kommt-Gesund-Wieder-Stadion unter Flutlicht den FC Gießen. Das goldene Tor der Partie erzielte Mathias Fetsch vor...

Phantoms holen Johannes Fiebig als neuen DC

Die Wiesbaden Phantoms haben sich die Dienste von Johannes Fiebig gesichert. Der 41-Jährige wird ab sofort die Aufgaben eines Defensive Coordinators in...

Mainz: LKA gibt Tipps, wie man sich vor Einbrechern schützt!

Mainz (ots)Spätestens wenn am kommenden Wochenende die Uhren auf Winterzeit umgestellt werden, beginnt die sogenannte dunkle Jahreszeit -...

Beliebt

Ischgl setzt für den Winterstart auf noch mehr Sicherheit

Ischgl (ots)Bereits im August präsentierte Ischgl Details zu umfangreichen Gesundheits- und Sicherheitsstandards für die kommende Wintersaison. Vor dem...

Wiesbaden: Waldgrillplätze bleiben geschlossen

Nach den Niederschlägen der vergangenen Tage und dank der zuletzt gesunkenen Temperaturen ist die Waldbrandgefahr in Hessen zurückgegangen. Damit gilt nun vorerst...

OFC empfängt den FC Gießen

Am zehnten Spieltag der Regionalliga Südwest empfangen die Offenbacher Kickers am Dienstagabend den FC Gießen. Spielbeginn im Kommt-Gesund-Wieder-Stadion ist um 19 Uhr.

Offenbach/Main-Kinzig: 84-Jähriger bei Brand eines 1-Fam-Hauses gestorben

Offenbach (ots)Bereich Offenbach1. VW-Polo brannte - RodgauEin Anwohner aus...

Frankfurt: Mann mit Axt hält Polizei und Anwohner in Atem

Frankfurt (ots)

Heute Morgen lief ein Mann mit einer Axt bewaffnet durch das Treppenhaus eines Wohnhauses in Bornheim. Die Polizei nahm den Mann kurz fest, ohne dass jemand verletzt wurde.

Gegen 05:00 Uhr meldete ein Anwohner in der Kohlbrandstraße einen älteren Mann, der mit einer Axt bewaffnet durch das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses streifen würde. Die Polizei umstellte daraufhin das Haus und begann mit der Absuche. Dabei fiel den Beamten ein Mann auf einem Balkon im 2. Stock auf, der auch eine Axt bei sich trug. Die Beamten des 6. Polizeireviers erkannten den Mann als einen 67-Jährigen, mit dem sie in der Vergangenheit aufgrund seiner Wahnvorstellungen schon öfter zu tun gehabt hatten. Unverzüglich machten sich Einsatzkräfte auf den Weg zu seiner Wohnung. Noch im Treppenhaus begegnete ihnen der 67-Jährige samt Axt. Die vom Überfallkommando mitgeführten Schutzschilde erstickten jede eventuell mögliche Aktion mit der Axt im Keim. In der Folge sprachen die Beamten den 67-Jährigen zu Boden und legten ihm widerstandslos die Handfesseln an. In dem anschließenden Gespräch äußerte er erneut wahnhafte Theorien, die eine Bewaffnung seinerseits mit einer Axt nötig gemacht hätten. Die Polizei nahm ihn daraufhin in Gewahrsam und stellte ihn in einem psychiatrischen Krankenhaus einem Facharzt vor.

Frankfurt – Eschersheim: Fahrraddiebe festgenommen

Am Freitagnachmittag beobachtete eine Zeugin zwei Fahrraddiebe. Die beiden Männer entkamen der hinzugerufenen Polizei zunächst mit der S-Bahn. Kurz darauf empfingen sie die Beamten an der nächsten Haltestelle.

Gegen 17:30 meldete eine 38-jährige Zeugin ihre Beobachtung in der Maybachstraße telefonisch der Polizei. Zwei Männer waren hier im Begriff, das Schloss eines hochwertigen Mountainbikes aufzubrechen. Noch vor dem Eintreffen der Polizei beendeten die beiden Fahrraddiebe ihr Vorhaben erfolgreich und flüchteten samt dem Fahrrad zur S-Bahnhaltestelle “Eschersheim”. Dort stiegen sie in eine S-Bahn in Richtung Innenstadt ein. Über Funk informierten die so abgehängten Beamten ihre Kollegen in Bockenheim, die anschließend an der Haltestelle “Frankfurt – West” nur noch auf das Duo warten mussten. Kurz nachdem die Bahn einfuhr, klickten auch schon die Handschellen. Das über 1000 Euro teure rote Mountainbike stellte die Polizei sicher.

Die 44 und 37 Jahre alten Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Neu

Mainz: Weitere Änderungen mit Blick auf weiterhin steigende Corona-Infektionszahlen

Die aktuellen Infektionszahlen am gestrigen Tag lagen bei 35 Neuinfektionen für Mainz – ein sehr hoher Wert. Die Lage in Mainz bleibt...

Wo ist der Grippe-Impfstoff? Es gibt keine Engpässe

Baierbrunn (ots)Noch nie war die Grippe-Impfung so wichtig wie jetzt. Denn ältere Menschen, Personen mit chronischen Grunderkrankungen oder...

Lymphödem nach Brustkrebs-OP: Schnelles Handeln wichtig

Hamburg (ots)Wenn der Arm nach einer Brustkrebsoperation anschwillt und sich schwer anfühlt, Bewegungen schmerzen und die Kleidung plötzlich...

Schülke startet klinische Studie zur Wirksamkeit von Antiseptikum zur Reduzierung der Coronavirus

Norderstedt (ots)Das Unternehmen schülke erklärt heute, dass nach positiven Laborergebnissen von octenisept® Wund- und Schleimhautantiseptikum (Zulassungsnummer 32834.00.00) gegen...