Mittwoch, Juni 3, 2020

16 jähriger überfällt eine Tankstelle mit Schusswaffe in Hochheim

Hofheim (ots)In der Nacht zum Dienstag kam es in Hochheim zu einem Raub mit Schusswaffe auf eine...

Neuste Meldung

1. Frankfurt-A 5: Kokain in der Unterhose

Frankfurt (ots)Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei kontrollierte am Samstagabend ein Auto auf der BAB 5. Dabei fand sie...

Fulda: Absturz eines Segelfliegers Pilot tödlich verletzt

Fulda (ots)Erstmeldung!Am 1. Juni gegen 11:33 Uhr wird...

Romrod: 1. Handyverstoß mit überraschenden Folgen

Fulda (ots)Am Nachmittag des 30.05.2020 befuhr ein 36-jähriger Fahrzeugführer aus dem Wetteraukreis die Bundesstraße von Romrod kommend...

Mehrere Meldungen der Polizeifür für den Main Taunus vom 1.6.2020

Hofheim (ots)1. Fahrraddiebstahl, Flörsheim am Main, Jahnstraße, 31.05.2020Zwischen Samstagabend und Sonntagmittag wurde in...

ADAC Kindersitztest 2020: Zwei Drittel schneiden gut und sehr gut ab

München (ots)Der Großteil im ADAC Kindesitztest 2020 getesteten Sitze überschreitet die gesetzlichen Anforderungen teils deutlich. Dabei prüfte...

Beliebt

Staatsanwaltschaft Mainz: Mehrere verletzte Personen nach Auseinandersetzungen in Worms

Mainz - Worms (ots)Samstag, 30.05.2020 - 17:25 UhrBei Auseinandersetzungen vor einem Gastronomiebetrieb in...

Mainz: 1. Reifen eines geparkten Autos entwendet

Mainz (ots)Montag, 01.06.2020, 04:00 UhrAm frühen Montagmorgen meldet ein Mitteiler der Polizei, dass...

Mehrere Meldungen der Polizei für den Hochtaunus vom 31.5.2020

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)Polizeistation Bad Homburg1. Unfall mit leichtverletztem Radfahrer Unfallort: Bad...

Taunusstein: Baukran umgekippt. Idstein: Trickdiebstahl auf offener Straße

1. Baukran umgekippt, Taunusstein, Hahn, Grillparzerstraße, Mittwoch, 27.05.2020, gegen 08:10 UhrHeute morgen gegen 08:10 Uhr ist in der...

Frankfurt/Kronberg im Taunus: Drogenhändler festgenommen – 18 kg Heroin sichergestellt

Frankfurt (ots)

Umfangreiche Ermittlungen der Frankfurter Kriminalpolizei führten zu Festnahmen von mutmaßlichen Heroindealern am 13.04.2020 und 11.05.2020. Insgesamt konnten ca. 18 kg des Betäubungsmittels sichergestellt werden.

Im Zuge von umfangreichen Ermittlungen gegen einen mutmaßlich 34-jährigen Mann aus Frankfurt, dessen Personalien noch zweifelsfrei festgestellt werden müssen, wurden die Beamten der Frankfurter Kriminalpolizei auf einen möglichen Lieferanten im Rhein-Main-Gebiet aufmerksam. Der Verdacht, dass der 46-jährige Mann aus dem Hochtaunuskreis regelmäßig Heroinlieferungen aus dem europäischen Ausland bezog, erhärtete sich nunmehr. Am Ostermontag (13.04.2020) durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei die Wohnung des 46-Jährigen in Kronberg im Taunus. Hier konnten insgesamt etwa 15 kg Heroin aufgefunden und sichergestellt werden. Der 46-jährige mutmaßliche Drogenhändler wurde festgenommen und sitzt seither in Untersuchungshaft.

Offenbar unbeeindruckt von der Festnahme, schien der 34-jährige Mann, der nach wie vor im Fokus der Ermittlungen stand, weiterhin seinen Geschäften mit dem Betäubungsmittelhandel nachzugehen. Bei einer Rauschgiftübergabe an einen 29-Jährigen nahm die Polizei beide Personen fest. Die über 50g Heroin, die bei dem Handel verkauft werden sollten, wurden sichergestellt. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des 34-Jährigen im Frankfurter Stadtteil Bornheim fanden die Ermittler nochmal insgesamt ca. 3 kg Heroin und stellten dieses sicher.

Da sich im Laufe der Ermittlungen auch gegen die 26-jährige Lebensgefährtin des 34-Jährigen der Verdacht erhärtete, dass sie in die Drogengeschäfte involviert war, wurde auch sie festgenommen. Sowohl der 34-jährige mutmaßliche Drogenhändler, als auch seine Lebensgefährtin und der 29-jährige mutmaßliche Käufer wurden einem Haftrichter vorgeführt und befinden sich seither ebenfalls in Untersuchungshaft.

2. Frankfurt-Sachsenhausen: Unbekannte begehen Sachbeschädigung an Gebäude einer Partei-Geschäftsstelle

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte an dem Gebäude einer Partei-Geschäftsstelle eine Sachbeschädigung begangen. Die Kriminalpolizei ermittelt von Amts wegen.

Die Tat hat sich vermutlich in den vergangenen Tagen ereignet. Mutmaßlich haben Unbekannte mit einer Zwille die Scheiben einer im Wasserweg ansässigen Partei-Geschäftsstelle von außen beschädigt. Dabei wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun von Amts wegen.

Der finanzielle Schaden sowie der Hintergrund der Tat sind Bestandteil der noch andauernden Ermittlungen.

Zeugen, welche Angaben zu der Tat und/oder den Tätern machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 069/755-53111 bei der Frankfurter Kriminalpolizei oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

3. Frankfurt-Sachsenhausen: Drogenkonsum endet in JVA

Am Sonntagmorgen, den 17.05.2020, kam es nach der Festnahme eines 31-jährigen Mannes zu einem erheblichen Widerstand, bei dem drei Beamte sowie der Festgenommene leicht verletzt wurden. Der Beschuldigte, der in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde, stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen.

Gegen 07:50 Uhr nahm eine Streife des 8. Reviers einen einzelnen Mann wahr, der mitten auf der Kreuzung Bischofsweg / Königsbrunnenweg stand und einen desorientierten Eindruck machte. Als sich die Beamten zu dem Mann hinbegaben, ließ dieser ein Tütchen fallen, an dem, wie sich später herausstellte, Spuren von Kokain nachgewiesen werden konnten. Bei genauerer Betrachtung des Mannes fiel dessen blutverkrustete Nase auf, an der ein weißes Pulver anhaftete, was auf kürzlichen Drogenkonsum hindeutete und dessen Verhalten erklären dürfte. Bei der anschließenden Personenkontrolle konnte sich der Mann vor der Polizei nicht ausweisen, weshalb er mit zum Revier musste. Dort angekommen leistete er bei seiner Durchsuchung erheblichen Widerstand. In dessen Verlauf wurden er selbst sowie drei Beamte leicht verletzt, die ihren Dienst aber fortsetzen konnten. Bei der Überprüfung seiner Identität stellte sich heraus, dass es sich um einen 31 Jahre alten Mann aus Frankfurt handelt, der in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war.

Aufgrund eines parallel laufenden Bewährungswiderrufes wurde er am nächsten Tag einem Haftrichter vorgeführt. Die Bewährungsstrafe wurde hierbei widerrufen und wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der 31-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Neu

Frankfurt-Gallus: Fund einer Weltkriegsbombe

Frankfurt (ots)Auf dem Gelände der Messe Frankfurt ist gestern bei Bauarbeiten im Bereich der Messehalle 5 eine...

Voll digital: Neuer Mokka erstes Modell mit zukünftigem Opel-Cockpit

Die nächste Mokka-Generation zeigt klar und mutig, wie die neuen Opel-Modelle der 2020er Jahre aussehen werden: pur, präzise – reduziert auf das...

Zum richtigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung treffen

Adi Hütter über......die Ausgangslage: Ich möchte die Situation nicht mit der vor vier Jahren vergleichen , allein weil...

Rüsselsheim: Gartenhütte und Wohnwagen brennen

Rüsselsheim (ots)Auf einem Grundstück der Gartenanlagen in der Nähe der Kreisstraße 159, brannte am Dienstagnachmittag (02.06.), gegen...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °