Polizeieinsatz

Frankfurt-Innenstadt: Gemeinschaftlicher Raub

Frankfurt (ots)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (30. Oktober 2022) wurde ein 25-Jähriger in der Frankfurter Innenstadt Opfer eines Raubes. Ein junges Pärchen schlug ihn auf offener Straße nieder und erbeutete mehrere hundert Euro Bargeld.

Der Geschädigte befand sich gegen 02:15 Uhr zu Fuß auf der Kirchnerstraße. Dort wurde er von einem ihm unbekannten Pärchen zunächst verbal angegangen. Dann schlug der männliche Täter dem 25-Jährigen mehrfach mit der geballten Faust ins Gesicht, sodass der Geschädigte zu Boden fiel. Anschließend traten er sowie seine weibliche Begleiterin mehrfach nach dem am Boden Liegenden. Das Pärchen versuchte dann die Armbanduhr des Geschädigten zu rauben. Als dies jedoch misslang, stahlen sie mehrere hundert Euro Bargeld aus der Hosentasche des Geschädigten.

Das Pärchen flüchtete hierauf unerkannt in Richtung Goetheplatz. Das Opfer trug leichte Verletzungen im Gesicht davon und musste in der Folge in einem umliegenden Krankenhaus medizinisch behandelt werden.

Täterbeschreibung:

1.) Männlich, ca. 25 Jahre alt, 180 cm – 185 cm groß, bekleidet mit einem weißen Hemd mit schwarzer Musterung, schwarzer Winterjacke mit braunem Fellkragen, schwarzer Jeans, weißen Schuhen

2.) Weiblich, ca. 25 Jahre alt, 160 cm – 165 cm groß, schwarze Haare, bekleidet mit goldener Winterjacke, schwarzem Rock und schwarzen „Overkneestiefeln“

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der örtlich zuständigen Polizeidienststelle (1. Polizeirevier) unter der Telefonnummer 069/ 755 – 10100 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top