21 Januar 2022

Neuste Meldung

Mainz: 10-jähriges Mädchen von Auto erfasst, Autofahrerin fährt davon

Mainz-Oberstadt (ots) Am Montagnachmittag wurde ein zehnjähriges Mädchen angefahren und verletzt, die Autofahrerin entfernte sich. Gegen 16:30 Uhr war...

Mainz: Raubüberfall mit Messer auf einen 33-jährigen Täter auf der Flucht

Mainz-Altstadt (ots) Am Montagabend wurde ein 33-jähriger Mainzer von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen. Der Mainzer war gegen 19:00...

Löwen Frankfurt mit Niederlage gegen Dresden

Gegen starke Dresdener hatten die Frankfurter Löwen mit zunehmender Spieldauer keine Chance auf einen Sieg. Unsere Galerie zum Spiel:...

WI: Bei Kontrolle mehrere Blankett-Impfausweise aufgefunden! Erneut Lenkräder im Visier von Autoaufbrechern!

Wiesbaden (ots) 1. Bei Kontrolle mehrere Blankett-Impfausweise aufgefunden, Wiesbaden, Biebricher Allee, 16.01.2022, 05.30 Uhr Die...

Beliebt

Rhein-Main Baskets empfangen direkten Konkurrenten aus Bamberg

Am Samstag (22. Januar, 16:30 Uhr) tritt DJK Don Bosco Bamberg in der Langener Georg-Sehring-Halle an. Sie empfehlen sich mit einem 91:69-Sieg...

WI: Impfstation in DKD Helios Klinik wird Kinder- und Familienimpfzentrum

Ab Montag, 24. Januar, wird das Impfzentrum in der DKD Helios Klinik in der Aukammallee 33 ein Impfzentrum für Kinder und deren...

MTK: Achtung Fahrraddiebe unterwegs! Heuballentransport bleibt an Brücke hängen!

Hofheim (ots) 1. Fahrraddiebe unterwegs, Kelkheim, Frankfurter Straße, Dienstag, 18.01.2022, 18:00 Uhr bis 21:50 Uhr

Sterberisiko von Geimpften um 100% höher als bei Ungeimpften so die Info im Gesundheitskurier

Offizielle Zahlen belegen, dass mit Ansteig der (Booster)-Impfungen deutlich mehr Nebenwirkungen und Tode verzeichnet werden. Die Geschäftsführerin Dr....

Frankfurt: „Feiern? Aber sicher!“ – Maßnahmen der Frankfurter Polizei zum Jahreswechsel

Morgen steht der Jahreswechsel bevor. Unter dem Motto „Feiern? Aber sicher!“ gibt die Frankfurter Polizei allgemeine Sicherheitshinweise für die Bürgerinnen und Bürger.

Analog dem letzten Jahr wird ein Sicherheitsbereich eingerichtet, welcher die Brücke „Eiserner Steg“ und die Brückenköpfe umfasst. Einlass wird ab 21.00 Uhr gewährt. Zur Sicherheit aller werden dort Kontrollen durch einen Sicherheitsdienst durchgeführt. Auch Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte werden bei Bedarf unterstützen.

Folgende Gegenstände sind im Sicherheitsbereich nicht erlaubt:

   -	Feuerwerk ab der Kategorie F2 -	Taschen und Rucksäcke mit einem 
Fassungsvermögen von über 3 Litern 

Die Polizei wird während des Jahreswechsels eine wahrnehmbare und erhöhte Präsenz zeigen. Es werden uniformierte und zivile Beamte im Einsatz sein. Auch die „Bodycam“ wird von zahlreichen Beamtinnen und Beamten mitgeführt und bei Bedarf eingesetzt werden. Eine temporäre Videoüberwachung ist an der Hauptwache, auf dem Römerberg und am nördlichen Brückenkopf (Innenstadt) des Eisernen Stegs eingerichtet.

Rufen Sie im Konfliktfall oder wenn Sie Straftaten bzw. Gewalttätigkeiten beobachten den Notruf 110 an oder sprechen die Kolleginnen und Kollegen an und überlassen Sie der Polizei die Klärung der Sache. Gehen Sie offensichtlich aggressiven oder stark alkoholisierten Personen und Gruppen möglichst aus dem Weg.

Geben Sie Taschendieben keine Chance! Führen Sie nur das Nötigste an Wertsachen mit sich und diese möglichst wenig sichtbar und eng am Körper.

Bitte nutzen Sie Feuerwerk und Böller mit entsprechend erforderlicher Sorgfalt und schießen dieses nicht auf Menschen oder Fahrzeuge. Jedes Jahr kommt es durch falsche Benutzung zu schweren Verletzungen.

Wenn Sie bedrohliche oder gefährliche Situationen wahrnehmen oder Hilfe brauchen, sprechen Sie die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten vor Ort an oder wählen Sie die 110.

Im Innenstadtbereich kommt es aufgrund von Sperrungen zu temporären Einschränkungen im Straßenverkehr. Informieren Sie sich im Vorfeld über Straßensperrungen und Umleitungen. Nutzen Sie nach Möglichkeit den öffentlichen Nahverkehr, das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß. Das Nutzen eines Autos im innerstädtischen Bereich wird nicht empfohlen

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite www.polizei.hessen.de sowie über unseren Twitter-Account @Polizei_Ffm. Auch die Applikationen hessenWARN sowie KATWARN werden Informationen für die Feiernden bieten.

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien ist ein mobiles Presseteam während der Silvesternacht unter der Mobilnummer 0173/6597906 erreichbar.

Die Frankfurter Polizei wünscht allen einen sicheren und friedlichen Rutsch ins neue Jahr!

ots

Neu

OFC gewinnt Trainingsspiel gegen AS Pelican mit 3:1

Unter idealen äußeren Bedingungen absolvierten die Kickers ihre erste Testbegegnung im türkischen Trainingslager Belek. Nach der kurzfristig verletzungsbedingten Absage des ZFC Meuselwitz...

Regierungskritische Demonstrationen und deren Teilnehmer steigen an

Die Demonstrationen unter den Mottos "Friede, Freiheit, keine Diktatur" oder "Friede, Freiheit, freie Impfentscheidung", sowie "Wir sind die rote Linie" nehmen in...

Rhein-Main Baskets empfangen direkten Konkurrenten aus Bamberg

Am Samstag (22. Januar, 16:30 Uhr) tritt DJK Don Bosco Bamberg in der Langener Georg-Sehring-Halle an. Sie empfehlen sich mit einem 91:69-Sieg...

Eintracht Frankfurt leiht Ansgar Knauff aus

Eintracht Frankfurt leiht Ansgar Knauff von Borussia Dortmund aus. Der deutsche Juniorennationalspieler erhält am Main einen bis 30. Juni 2023 gültigen Vertrag.
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim