Blaulicht 2

Frankfurt: Beamte stellen mutmaßlichen Rollerdieb

Frankfurt (ots)

Ein 15-jähriger Rollerfahrer hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (29. Juli 2022) Aufmerksamkeit erregt, als er in der Westerbachstraße am 11. Revier vorbeifuhr und die Anhaltesignale von Polizeibeamten ignorierte. Die Streife nahm sofort die Verfolgung auf. Der Jugendliche konnte später festgenommen und der offenbar geklaute Roller sichergestellt werden.

Gegen 02:15 Uhr befand sich eine Polizeistreife des 11. Reviers vor dem Dienstgebäude, als ein Kleinkraftrad ohne eingeschaltetes Licht vorbeifuhr. Der Fahrer war auf der Westerbachstraße in Richtung Sossenheim unterwegs. Die Beamten wollten ihn in der Folge anhalten. Jedoch reagierte dieser nicht und ignorierte die Anhaltesignale und Rufe. Umgehend besetzte die Streife ihren Funkwagen und nahm die Verfolgung auf. In Höhe einer Autobahnbrücke (BAB 5) lotsten Passanten die Beamten in einen Feldweg, den zuvor der Rollerfahrer genommen hatte. An dessen Ende ließ dieser sein Gefährt zurück und flüchtete zu Fuß. Eine in der Nähe befindliche Streife konnte den Flüchtigen in der Heinrich-Hopf-Straße festnehmen.

An dem Roller konnten Aufbruchsspuren festgestellt werden, zudem war das Kennzeichen eines anderen Rollers angebracht. Die Beamten verbrachten den erst 15-jähriger Fahrer für die weiteren Maßnahmen zu einem Polizeirevier. Im Anschluss wurde er in die Obhut seiner Mutter übergeben. Die Ermittlungen, insbesondere zu dem Eigentümer des Rollers, dauern an.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top