Frankfurt: 1. Handydiebe im Hauptbahnhof festgenommen! 2. Verdacht des Bundmetalldiebstahls!

Beitrag teilen

Frankfurt (ots)

1. Frankfurt-Gallus: Handydiebe im Hauptbahnhof festgenommen

Zivilfahnder der Frankfurter Polizei nahmen am Mittwoch (08. Februar 2023) im Hauptbahnhof drei junge Diebe im Alter von 15, 19 und 22 Jahren fest, die einen Zugpassagier in einem ICE bestohlen haben.

Das Trio fiel den Beamten gegen 16:00 Uhr am “Kaisersack” auf, wie sich dieses gezielt nach vorbeilaufenden Passanten umschaute und augenscheinlich Interesse an ihren mitgeführten Taschen zeigte. Die Fahnder nahmen die drei jungen Männer fortan verdeckt unter Beobachtung. Nach kurzer Zeit begaben sich die Verdächtigen in Richtung des Hauptbahnhofs, wobei sie sich zunächst an einer Anzeigetafel orientierten. Anschließend suchten sie zielgerichtet einen wartenden ICE am Gleis 6 auf, den sie zu dritt bestiegen. In der Folge entwendeten sie einem der Fahrgäste dessen Mobiltelefon. Anschließend verließen sie wieder den Zug. Als sie zügig das Weite suchen wollten, nahmen die Beamten sie fest und verbrachten sie auf eine Polizeiwache. Die weitere Sachbearbeitung erfolgte durch die zuständige Bundespolizei.

2. Frankfurt-Niederrad: Verdacht des Bundmetalldiebstahls

Am gestrigen Mittwoch, den 08. Februar 2023, nahmen Polizeibeamte in Niederrad in einem leerstehenden Bürogebäude fünf Männer fest, die aus diesem mutmaßlich eine größere Menge an Kabeln stehlen wollten.

Die Beamten begaben sich gegen 23:10 Uhr zu dem Bürokomplex in der Lyoner Straße, nachdem es dort in den vergangenen Tagen zu mehreren Einbrüchen gekommen war. Zusammen mit einem vor Ort anwesenden Sicherheitsmitarbeiter betraten die Polizeikräfte das Gebäude, um nach dem Rechten zu schauen. Nach zahllosen Korridoren stießen die Beamten auf aufgehebelte Stahltüren. Auf der Suche nach den Verursachern trafen sie in einem schmalen Gang auf zwei Verdächtige. Während ein Mann festgenommen werden konnte, gelang dem zweiten die Flucht. In einem weiteren Raum konnten vier weitere Männer angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Darüber hinaus fanden die Beamten bei ihnen Werkzeug sowie die mutmaßliche Diebesbeute auf, nämlich bereits zurecht geschnittene Kupferkabel, welche offenbar in dem Gebäude abmontiert wurden.

Mit mehreren Polizeifahrzeugen ging es für die fünf Tatverdächtigen im Alter von 17 bis 56 Jahren zur Polizeidienststelle. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell