Polizei-Handschellen

Frankfurt: 1. Festnahme nach räuberischer Erpressung! 2. 14-Jähriger mit Einsatz von Pfefferspray beraubt!

Beitrag teilen

Frankfurt (ots)

1. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Festnahme nach räuberischer Erpressung

Polizeibeamte haben am Samstag, den 14. Januar 2023, im Bahnhofsviertel nach einer räuberischen Erpressung einen 28-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Zunächst sprach der 26-jährige Geschädigte am Nachmittag im Bereich der Moselstraße dort befindliche Polizeibeamte an. Er teilte ihnen mit, in den Morgenstunden von einem Mann, den er im Bahnhofsviertel auf der Straße kennengelernt habe, in einem Hotelzimmer mit einem Messer bedroht worden zu sein. Folglich war er gezwungen, an diesen sein Bargeld auszuhändigen. Durch die umgehend eingeleiteten Ermittlungen gelang es, den Tatverdächtigen, einen 28-jährigen Mann, in dem Hotel ausfindig zu machen und widerstandslos festzunehmen. Er wurde mit dem Ziel der richterlichen Vorführung in die Haftzellen des Polizeipräsidiums verbracht.

Darüber hinaus wurde gegen den 26-jährigen Geschädigten, der rund 98 Gramm Haschisch bei sich führte, ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

2. Frankfurt-Heddernheim: 14-Jähriger beraubt

Ein 14-Jähriger hielt sich am Samstag, den 14. Januar 2023, im Bereich der Bushaltestelle Ernst-Kahn-Straße auf, als ihn zwei jugendliche Täter aufsuchten und mit dem Einsatz von Pfefferspray an dessen Mobiltelefon gelangten.

Die bislang unbekannten Täter setzten gegen den Geschädigten gegen 14:08 Uhr unvermittelt ein Reizstoffsprühgerät ein und versuchten zunächst, an dessen Rucksack zu gelangen. Da der 14-Jährige infolge des Pfefferspray kaum noch etwas sah, ruderte er mit den Armen, um die beiden Angreifer auf Distanz zu halten. Hierbei fiel offenbar sein Mobiltelefon auf den Boden, welches die beiden Täter nun an sich nahmen. Sie ließen von dem 14-Jährigen ab und flüchteten anschließend in Richtung “Im Weimel” in die angrenzende Grünanlage.

Personenbeschreibung:

1.	Täter: Männlich, circa 170 cm groß, circa 14 bis 16 Jahre alt, schlanke Statur, dunkle längere Locken.
2.	Täter: Männlich, circa 175 cm groß, circa 15 bis 16 Jahre alt; bekleidet mit einer schwarzen Jacke, trug eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung.

Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen zu dem Tatgeschehen und / oder den geflüchteten Tätern werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 069 / 755 – 11400 zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell