Polizei-Handschellen

Frankfurt: 1. Auseinandersetzung unter Mitarbeitern endet mit Messerstich! 2. Raubstraftat! 3. Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte!

Frankfurt (ots)

1. Frankfurt – Bahnhofsviertel: Auseinandersetzung unter Mitarbeitern endet mit Messerstich

Am Dienstagnachmittag (25.Oktober 2022) kam es in einem Imbiss im Bereich der Münchener Straße zu Streitigkeiten unter zwei Mitarbeitern, im Rahmen derer ein 37-jähriger Mann mit einem Messer schwer verletzt wurde. Ein Tatverdächtiger konnte festgenommen werden.

Die beiden Mitarbeiter gerieten aus noch unbekannten Gründen zunächst in einen verbalen Streit. Dieser mündete in einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 58-Jähriger stach dabei mit einem Messer auf das Opfer ein. Der mutmaßliche Täter flüchtete nach der Tat, konnte aber im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen in der Nacht auf Mittwoch festgenommen werden. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

2. Frankfurt-Sachsenhausen: Raubstraftat

Ein 56-Jähriger befand sich am Dienstag, den 25. Oktober 2022, gegen 13.40 Uhr, auf dem Geh-/Radweg entlang der Mörfelder Landstraße, zwischen der Otto-Fleck-Schneise und dem Haltepunkt „Osttribüne“, wo er in einen Bus steigen wollte.

Hier näherten sich ihm zwei bislang unbekannte Täter mit ihren Rädern. Sie stießen ihr Opfer gewaltsam zu Boden und begannen, den 56-Jährigen zu durchsuchen. In dem Portemonnaie (Rote Geldbörse mit Eintracht-Frankfurt Emblem) befanden sich ein Bargeldbetrag in Höhe von 60 EUR und die EC-Karte. Sie äußerten danach noch ihren Unmut über den geringen Bargeldbetrag und traten noch dreimal nach dem Geschädigten. Danach flüchteten sie mit ihren Rädern.

Täterbeschreibung:

1.	Täter: 20-25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, von schmaler Statur, sprach akzentfreies Deutsch. Schwarze, gelockte Haare, Vollbart. Trug einen grauen Hoodie, eine schwarze Jogginghose der Marke Adidas sowie schwarze Turnschuhe.
2.	Täter: 20-25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schwarze, gelockte Haare (hinten länger) und von schmaler Statur. Trug eine auffällig "dicke" Goldkette um den Hals, war insgesamt dunkel und sportlich gekleidet.

3. Frankfurt-Innenstadt: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Gestern Abend (25. Oktober 2022) hat ein 28-Jähriger in der Frankfurter Innenstadt Polizeibeamte angegriffen, als er im Allerheiligenviertel kontrolliert werden sollte.

Zivilbeamte waren gegen 19:30 Uhr im Bereich der Klingerstraße im Einsatz. Hierbei fiel ihnen ein 28-Jähriger auf, der wiederholt vorbeigehende Passanten ansprach und durch sein Verhalten den Anschein erweckte Drogen zu verkaufen.

Als die Beamten zur Kontrolle ansetzten und sich zu erkennen gaben, reagierte der Mann aggressiv. Er versuchte zu flüchten und schlug nach den Beamten. Trotz starker Gegenwehr konnte er festgenommen werden. Das Verhalten des 28-Jährigen gipfelte darin, dass er einem der Beamten einen Kopfstoß verpassen und in die Hand beißen wollte. Zudem hatte er auch ein Pfefferspray einstecken, das er aber nicht gegen die Beamten einsetzen konnte. Die Polizisten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Der 28-Jährige trug leichte Verletzungen im Gesicht davon. Er verweigerte jedoch die medizinische Versorgung durch einen hinzugerufenen Rettungswagen.

Nachdem seine Personalien festgestellt werden konnten, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Folge seines Handels ist nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Es wurden keine Drogen gefunden. Bemerkenswert war, dass sich vor Ort bis zu 40 Schaulustige sammelten, die das Geschehen teilweise filmten.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top