Symbolfoto

Festnahme wegen versuchten Tötungsdeliktes an einem 53-jährigen

Offenbach (ots)

Ermittlungen gegen 36-Jährigen wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes – Offenbach

Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung in einer Wohnung in der Rumpenheimer Straße (140er Hausnummern) am frühen Sonntagmorgen ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei gegen einen 36 Jahre alten Mann wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Ermittler werfen dem Mann aus Hünfelden vor, einen 53-Jährigen in dessen Wohnung im Stadtteil Bürgel nach vorangegangenem Streit mit Stichen in den Oberkörper schwer verletzt zu haben.

Der 53-jährige, der ins Krankenhaus kam und notoperiert werden musste, befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr. Bei der handfesten Konfrontation mit dem 53-Jährigen zog sich auch der 36-jährige Verdächtige Verletzungen zu, die eine kurzzeitige medizinische Behandlung erforderlich machten. Polizeibeamte nahmen ihn im Anschluss noch in der Wohnung fest, nachdem Bewohner des Hauses gegen 1 Uhr die Polizei alarmiert hatten.

Die Hintergründe des Streits sowie der genaue Tathergang sind noch weitestgehend unklar und nun Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Der 36-Jährige wurde bis auf Weiteres in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top