23 September 2021

Neuste Meldung

Berauschter Pole beleidigt und attackiert Bundespolizisten am Fernbahnhof Flughafen

Frankfurt/Main (ots) Ein unter Drogen- und Alkoholeinfluss stehender Pole beleidigte und attackierte am 17. September Bundespolizisten am Fernbahnhof des...

SVWW mit Niederlage gegen Dortmund II

Die Aufsteiger liegen dem SV Wehen Wiesbaden in der diesjährigen Drittligasaison so überhaupt nicht. Die Aufsteiger aus Dortmund...

OF/MKK: Insgesamt 13 Delikte von der Polizei am 20.09.2021 gemeldet

Offenbach (ots) Bereich Offenbach 1. Nach offenbar antisemitischem Übergriff: Kripo sucht Zeugen - Offenbach

HTK: Einbrecher bei Fluchtversuch verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz! Und mehr…

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Einbrecher bei Fluchtversuch verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz, Kronberg, An der Stadtmauer, So.19.09.2021,...

Tätlicher Angriff nach Festnahme! Versuchter Raub in Bad Soden!

Hofheim (ots) 1. Tätlicher Angriff nach Festnahme, Freitag, 17.09.2021, 20:55 Uhr, 65719 Hofheim am Taunus, Zeilsheimer Str.

Beliebt

Fahnder fassen lang gesuchten Schleuser am Flughafen

Frankfurt/Main (ots) Am 18. September nahmen Fahnder der Bundespolizei einen lang gesuchten mutmaßlichen Schleuser am Flughafen Frankfurt fest. Bei...

RTK: Weltkriegsbombe in Rüdesheim entschärft! Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 bei Mittelheim!

Bad Schwalbach (ots) 1. Kontrollen im Rheingau-Taunus-Kreis, Eltville am Rhein / Idstein / Taunusstein Freitag, 17.09.2021, 15:00 Uhr bis...

Wiking erleidet Niederlage in Bieber

Es war kein guter Abend für die Wikinger beim Gastspiel in Bieber. Gegen die Germania gelang es ihnen zwei Rückstände auszuigleichen, doch...

WI: Betrug durch falsche Bankmitarbeiter! Und mehr…

Wiesbaden (ots) 1. Randalierer in Gaststätte, Dienstag, 21.09.2021, 10:00 Uhr, 65195 Wiesbaden, Blücherstr. Gestern Vormittag kam...

Fälle von Einbruchsdiebstahl weiter rückläufig

Aber Vorsicht: Einbrecher kennen keine Ferien!

Die Zahl der Einbrüche ist in den vergangenen Wochen und Monaten im Vergleich zu den Vorjahren kontinuierlich zurückgegangen. Ein positiver und erfreulicher Trend, denn ein Einbruch in die eigenen vier Wänden kann schwerwiegende Folgen für die Bewohner haben. Nicht nur der materielle Schaden ist erheblich, es kann auch zu psychischen Problemen durch die Verletzung der Privatsphäre und ein verloren gegangenes Sicherheitsgefühl kommen.

Trotz dieser positiven Entwicklungen gilt es wachsam zu bleiben!

“Endlich Urlaub, die schönste Zeit des Jahres!” Das denken sich aktuell viele Menschen und verlassen für einige Zeit ihr Zuhause. Damit es bei der Rückkehr aus dem wohl verdienten Urlaub keine bösen Überraschungen gibt, sollten Sie Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen ergreifen und sich auf Wunsch bei einer polizeilichen Präventionsstelle beraten lassen. Denn Kriminelle haben immer Saison und nutzen erfahrungsgemäß die Urlaubszeit für Einbrüche.

Sind Hinweise für die Abwesenheit der Bewohner erkennbar oder mehren sich, dann werden dadurch günstige Gelegenheiten für Wohnungseinbrüche, so genannte “Tatgelegenheitsstrukturen” geschaffen. Vermeiden Sie daher Zeichen, an denen ein Einbrecher erkennt, dass ein Objekt unbewohnt ist.

Wenn Sie die folgenden Tipps in der Urlaubszeit besonders beherzigen, reduzieren Sie damit das Risiko, Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden.

1. Gekippte Fenster sind offene Fenster! Verschließen Sie daher alle Fenster, auch die höher gelegenen, sowie Balkon- und Terrassentüren.

2. Wenn Sie Ihr Haus verlassen – egal ob für kurze oder lange Zeit – schließen Sie Ihre Haustür ab. Eine nur in die Tagesfalle gezogene Haustür bietet keinerlei Sicherheit.

3. Lassen Sie die Rollläden nicht permanent herunter. Nutzen Sie bei elektronischen Rollläden hierzu technische Mittel.

4. Nutzen Sie Zeitschaltuhren und Sensoren mit Bewegungsmeldern für die Beleuchtung im Haus oder in der Wohnung.

5. Lassen Sie Ihren Briefkasten durch jemanden (Familie, Nachbarschaft) leeren.

6. Lassen Sie nicht jeden an Ihren Urlaubsaufenthalten in sozialen Medien oder auf Anrufbeantwortern teilhaben, auch Einbrecher haben daran Interesse.

7. Lassen Sie Mülltonnen zur Leerung durch jemanden auf die Straße stellen und wegräumen.

8. Teilen Sie den Nachbarn Ihre Abwesenheit mit, damit diese auf Ihre Wohnung/ Ihr Haus achten.

Nachbarn sollten gegenseitig auf sich achten und sich in der Urlaubszeit helfen. Bei verdächtigen Wahrnehmungen zögern Sie nicht, die Polizei zu alarmieren.

Die Zentrale Prävention des Polizeipräsidium Mainz steht Ihnen für persönliche Beratung gerne zur Verfügung. Wir bieten neben technischen Beratungen auch verhaltenspräventive Ratschläge. Nutzen sie die Möglichkeit, sich kostenlos, unverbindlich und neutral durch ihre Polizei beraten zu lassen.

ots

Neu

OF/Erstmeldung: A66 Richtung Frankfurt nach Unfall voll gesperrt eine Person ist eingeklemmt

Offenbach (ots) Unfallort: Autobahn 66, Fahrtrichtung Frankfurt, kurz nach der Anschlussstelle Wächtersbach, linke Spur, zwei Fahrzeuge beteiligt Unfallzeit: gegen...

HTK: Brand eines Wohnhauses in Oberursel es wurden von zwei Gebäuden die Bewohner evakuiert

Polizeistation Oberursel (ots) Ort: 61440 Oberursel, Dornbachstraße Zeit: Mittwoch, 22.09.2021, 16:40 Uhr Im oben genannten Zeitraum...

Frankfurt: Illegales Zocken im Kioskhinterzimmer

In den Morgenstunden am Mittwoch, 22. September, hat die Stadtpolizei des Ordnungsamtes einen Kiosk in Sindlingen durchsucht. Nach Hinweisen sollen sich in...

Flörsheim: In Sachen Sicherheit wurde einiges auf den Weg gebracht

Seit rund einem Jahr ist der städtische Verwaltungsmitarbeiter Simon Rahner als Kompass-Beauftragter bei der Stadt Flörsheim am Main beschäftigt. „Obwohl seine Arbeit...