Barbara Dunst (Eintracht Frankfurt #28), Eintracht Frankfurt vs. Bayer Leverkusen, Frankfurt, Stadion am Brentanobad, 24.4.2022

Eintracht Frauen siegen gegen Leverkusen und hoffen weiter auf den 3. Platz

Nach dem 2:1 Erfolg gegen Leverkusen stehen die Chancen auf den dritten Tabellenplatz und die damit verbundene Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League gut. Barabara Dunst konnte den Siegtreffer mit einem wuchtigen Schuss in der 85. erzielen.

Doch es war zunächst ein schwieriges Spiel für die Eintracht, da die Gäste aus Leverkusen gut mitspielten, die Räume eng machten und nur wenige Chancen zuließen. Dabei war, wie so oft, das Manko „Chancenverwertung“ bzw. der letzte Pass zu einer Chance, mit dem sich die Frankfurterinnen sozusagen selbst im Weg standen.

Dafür gab es vor dem eigenen Tor kaum Gefahr, denn die Konter der Gäste konnten in der ersten Hälfte gut abgefangen werden. Das änderte sich jedoch kurz nach Wiederbeginn in der zweiten Hälfte. Enderle kam auf der rechten Seite frei zum Abschluss und schon stand es 0:1. Wenige Minuten später konnte die Eintracht ausgleichen. Mauron schoss aus völlig spitzem Winkel aufs tor und irgendwie ging der Ball rein. Dieser ist wohl von Verteidigerin Fröhlich unhaltbar abgefälscht worden.

Für die Torschützin kam kurz darauf Köster ins Spiel, die auf der rechten Angriffsseite für Wirbel sorgte und sogar eine gute Abschlusschance hatte, die jedoch in eine Abseitsstellung mündete. insgesamt zeigten sich die Frankfurterinnen offensiver, ohne zu zwingend zu werden. In der 85. Minute bot sich die Chance für die Dunst, bei der ein abgeprallter Fehlpass landete. Mit einem platzierten Schuss landete der Ball im Tor und dann kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Kurz darauf war auch schon Schluss und die Frankfurterinnen konnten sich nicht nur über diesen Sieg freuen, sondern auch darüber, dass sie sich damit die Chancen auf die Champions League Qualifikation, sprich dem dritten Tabellenplatz hinter Wolfsburg und den Bayern, weiter offen halten.

Aber um diesen zu erreichen muss das Team am kommenden Spieltag im direkten Duell gegen Potsdam unbedingt gewinnen. Ein Unentschieden wird kaum reichen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Potsdam bei den Bayern verlieren und die Eintracht gegen Bremen im letzten Heimspiel gewinnen wird. Da müssten dann insgesamt 13 Tore aufgeholt werden. Realistisch? Eher nicht.

Drücken wir also dem Team am kommenden Spieltag, dem 07.05.2022 um 14 Uhr die Daumen für den benötigten Auswärtssieg in Potsdam.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top