Polizeiwache

Einbrüche, Verkehrsunfälle und Trickdiebe in Mainz

Budenheim – 27-Jährige ohne Führerschein geübt

Am gestrigen Dienstag, 11.06.2019, kontrollieren gegen 22:30 Uhr Beamte der Polizei Mainz einen dunklen BMW auf dem Parkplatz der Waldsporthalle in Budenheim. Die 27-jährige Fahrerin kann keinen Führerschein vorweisen. Laut Zeugenaussagen sei sie beim „Üben“ auf dem Parkplatz mehrfach gegen eine Hecke gefahren. Der Halter des BMW, ein 35-Jähriger, befindet sich auf dem Beifahrersitz. Er hat der 27-Jährigen das Fahren erlaubt.

Gegen die 27-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und gegen den 35-Jährigen wegen Duldens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Trickdiebstahl: 2 Männer geben sich als Mitarbeiter der Stadt aus

Montag, 11.06.2019, 14:00 Uhr bis 14:10 Uhr

Am Montagmittag kommt es in der Mainzer Oberstadt zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 82-Jährigen. Zwei Männer kommen an ihren Gartenzaun und geben an von der Stadt Mainz zu sein und zur Kontrolle der Rohre ins Haus zu müssen. Als „Nachweis“ zeigen sie ihr ein Blatt Papier mit aufgedrucktem Wappen der Stadt Mainz. Die 82-Jährige lässt die Männer ins Haus. Während ein Mann in den Keller geht, um die angebliche Arbeit zu verrichten, lenkt der andere die 82-Jährige ab. Nachdem die Männer das Haus verlassen haben, stellt sie fest, dass Bargeld in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrages sowie Schmuck entwendet wurde.

Personenbeschreibung:

Mann 1:

   - circa 180 cm
   - dunkler Teint und dunkle Haare
   - kräftige Statur
   - circa 40 Jahre alt
   - dunkle Kleidung 

Mann 2:

   - circa 170 cm
   - graue kurze Haare
   - schlanke Statur
   - circa 45 Jahre alt 

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Altenwohnheim

Dienstag, 11.06.2019, 00:50 Uhr bis Mittwoch, 12.06.2019, 00:00 Uhr

In einem Alten-Wohnheim in der Mainzer Altstadt kommt es am Dienstag zu einem Einbruch. Der Täter überwindet einen Holzzaun, drückt die Jalousie eines Fensters nach oben und schlägt das Fenster dann mit einem Stein ein. Er öffnet Schränke und wird vermutlich gestört, so dass er das Objekt schnell wieder verlässt. Eine Bewohnerin aus dem zweiten Obergeschoss sieht, wie der Täter flüchtet. Ob etwas entwendet wurde wird derzeit ermittelt.

Personenbeschreibung:

   - männlich
   - circa 20-25 Jahre alt
   - dunkler Teint
   - kräftig
   - Glatze
   - bekleidet mit weißem Sweatshirt
   - führte schwarzen Rucksack und Taschenlampe mit sich 

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit 91-jährigem Radfahrer

Dienstag, 11.06.2019, 10:50 Uhr

Eine 23-Jährige befährt mit ihrem Auto den Landwehrweg von der Oberen Zahlbacher Straße in Richtung Pariser Straße. Ein 91-jähriger Radfahrer befährt den Radweg entlang der Pariser Straße in Richtung Mainzer Innenstadt. An der Einmündung Pariser Straße/Landwehrweg missachtet die Autofahrerin die Vorfahrt des Radfahrers, so dass dieser stürzt und leicht verletzt wird.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Einbrüche in Kioske

Montag, 10.06.2019, 23:00 Uhr bis Dienstag, 11.06.2019, 07:45 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag kommt es in einem Kiosk in der Wallstraße zu einem Einbruch. Unbekannte Täter schieben den Rollladen des Kiosks hoch und hebeln den Zugang auf. Sie durchsuchen das Innere und bedienen sich am Eis-Vorrat. Ob etwas entwendet wurde, wird derzeit ermittelt.

Am Dienstagmorgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter versuchten in einen Kiosk in der Hinteren Bleiche einzubrechen. Sie beschädigten eine Scheibe, gelangten jedoch nicht ins Innere. Es wurde nichts entwendet.

Wer seinen Kiosk – oder ein anderes Gewerbeobjekt – besser vor Einbrüchen schützen möchte, kann sich kostenlos bei der Polizeilichen Beratungsstelle beraten lassen.

Betroffen sind dabei sowohl abgelegene Gewerbegebiete „auf der grünen Wiese“ als auch Geschäftshäuser in der Innenstadt. Unsere Fachberater stellen individuelle Schwachstellen fest und geben konkrete Sicherungsvorschläge. Denn es reicht nicht, nur die Tür abzuschließen! Vereinbaren Sie einen Termin unter der Rufnummer 06131/65-3390 oder per Mail unter beratungszentrum.mainz@polizei.rlp.de.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Beitrag teilen

Scroll to Top