22 Januar 2022

Neuste Meldung

WI: Tanklaster verliert schwefelhaltigen...

Wiesbaden (ots) Lkw verliert Ladung - Reinigungsarbeiten sorgen für Straßensperrungen, Wiesbaden, Biebrich, 19.01.2022, 14.35 Uhr bis 17:20 Uhr

Rhine River Rhinos möchten...

Die Rhine River Rhinos treffen am kommenden Samstag, 22.01.2022, im ersten Heimspiel der Rückrunde auf die BG Baskets Hamburg. Hochball im Rhinos...

Baggerseepiratinnen: Jahresauftakt daheim gegen...

Sechs Wochen nach ihrem letzten Auftritt starten die Drittligadamen der HSG Rodgau Nieder-Roden in das Jahr 2022. Und die Aufgabe am Samstag,...

Sterberisiko von Geimpften um...

Offizielle Zahlen belegen, dass mit Anstieg der (Booster)-Impfungen deutlich mehr Nebenwirkungen und Tode verzeichnet werden. Die Geschäftsführerin Dr....

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof entscheidet 2G...

Heute hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof beschlossen, dass in Bayern im Einzelhandel ab sofort die 2G-Regel nicht mehr gilt, das heißt der Zugang...

Beliebt

EU-SMS-Nachrichten zu Pfizer-Millardenverträgen von EU-Kommissionspräsidentin Von der Leyen gelöscht

In einer schriftlichen Anfrage an die Kommission wollten einige EU-Parlamentarier wissen, warum die Kurznachrichten der deutschen Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nicht...

Rhein-Main Baskets siegen deutlich in Ludwigsburg

Die Startfünf: Jule, Pia, Moni, Mailien, Svenja legte zunächst einen Fehlstart hin, obwohl die Gastgeber nicht in kompletter Besetzung antraten. Vor allem...

RTK: Jugendliche bewerfen Linienbus mit Steine! Rotes Fahrzeug nach Unfallflucht gesucht!

Bad Schwalbach (ots) 1. Jugendliche bewerfen Linienbus, Taunusstein-Hahn, Aarstraße, Sonntag, 16.01.2022, 01:00 Uhr In der...

Einbrüche, Diebstähle und Drogen im Großraum Darmstadt und Südhessen

Kelsterbach: Polizei nimmt zwei Fahrzeugführer vorläufig fest

Beamte der Polizeistation Kelsterbach haben am Dienstagabend (14.05.) sowie in der Nacht zum Mittwoch (15.05.) zwei Fahrzeugführer vorläufig festgenommen. Gegen 22.50 Uhr stoppten die Polizisten einen 21-Jährigen in der Mörfelder Straße. Bei der anschließenden Verkehrkontrolle fielen körperliche Anzeichen beim Fahrer aus Kelsterbach auf, die auf eine Drogenbeeinflussung hindeuteten.

Ein Drogentest reagierte positiv auf THC und Kokain. Zur Blutentnahme kam er mit auf die Wache, wo Strafanzeige erstattet wurde. Ebenfalls in einem Strafverfahren muss sich ein 29-Jähriger verantworten. Eine Polizeistreife hatte den Kelsterbacher gegen 3.15 Uhr in der Mainstraße überprüft. Auch bei ihm gab es Anhaltspunkte für einen vorangegangenen Drigenkonsum. Auf Nachfrage räumte der Gestoppte ein, am Vorabend Haschisch konsumiert zu haben. Er musste ebenfalls eine Blutentnahme auf der Wache über sich ergehen lassen. Seine Fahrzeugschlüssel wurden vorläufig sichergestellt.

Darmstadt: Mehrfamilienhaus im Visier von Einbrechern
Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Im Verlauf des Dienstags (14.5.) haben ungebeten Besucher ihr Unwesen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Grafenstraße getrieben. In der Zeit zwischen 8 Uhr und 20.30 Uhr brachen die Kriminellen die Tür einer Wohnung im 2.OG auf, betraten die Räume und suchten nach Wertgegenständen. Mit mehreren Hundert Euro Bargeld als Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die Kriminalpolizei in Darmstadt ist mit dem Fall betraut und fragt: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe und im benannten Zeitraum beobachten können? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?

Alle sachdienlichen Informationen werden von den Ermittlern des Kommissariats 21/22 unter der Rufnummer 06151/969-0 entgegengenommen.

Darmstadt: Zeugen nach Auseinandersetzung zwischen Männern im Herrngarten gesucht

Sechs bislang unbekannte Männer sind am Dienstagabend (14.5.) im Herrngarten, im Bereich des Ausganges zum Karolienplatzes, offenbar aneinandergeraten. Nachdem ein couragierter Zeuge als Streitschlichter zu Hilfe eilen wollte, richtete sich die Aggression der Gruppe unvermittelt gegen ihn. Die sechs Unbekannten schlugen auf den Zeugen ein, wobei sich dieser Prellungen und Schürfwunden im Gesicht zuzog. Im Anschluss flüchtete die Gruppe in unbekannte Richtung. Eine sofort nach ihrer Verständigung eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Nun hat die Ermittlungsgruppe-City der Darmstädter Polizei hat die weiteren Untersuchungen übernommen und sucht Hinweisgeber, die den Vorfall beobachten konnten oder Angaben zu den flüchtenden Personen machen können. Diese werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Zwei der Täter waren mit einer roten und einer braunen Jacke bekleidet, ein weiterer Mann soll blonde Haare und blaue Augen haben. Alle sprachen akzentfrei Deutsch.

Alle sachdienlichen Mitteilungen werden von den Ermittlern unter der Rufnummer 06151/969-3610 entgegengenommen.

Lampertheim: Rund 20 Messingkreisregner von Feld gestohlen
Mehrere Hundert Euro Sachschaden

Noch unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Freitag (10.5.) und Dienstag (14.5.) ihr Unwesen auf einem Feld im Bereich der Mannheimer Straße getrieben und rund zwanzig Messingkreisregner gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 700 Euro. Möglicherweise konnten die Diebe bei ihrem Vorgehen auf dem Feld beobachtet werden? Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lampertheim zu melden.

Unter der Rufnummer 06206/9440-0 nehmen die Beamten der Dezentralen Ermittlungsgruppe alles Sachdienliche entgegen.

Rüsselsheim: Rauschgift und mehrere Kilogramm unversteuerter Tabak bei Kontrollen sichergestellt

Im Laufe des Dienstagabens (14.05.) haben Polizeikräfte umfangreiche Einsatzmaßnahmen in Rüsselsheim durchgeführt. Mit Unterstützung der Kontrolleinheit Verkehrsweges des Hauptzollamtes Darmstadt wurden ingesamt 11 Sports- und Shihabars in der Innenstadt kontrolliert.

Bei dem Einsatz wurden ingesamt 34 Personen überprüft. Ein 16-jähriger Junge aus Rüsselsheim muss sich wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, nachdem die Polizisten im Bereich des Vernaparks Kleinstmengen Marihuana bei ihm entdeckten. Der Jugendliche hatte zuvor vergeblich versucht, sich der Drogen unbemerkt zu entledigen.

Ab 17 Uhr wurden die Etablissements unter anderem am Löwenplatz zusammen mit Kräften der Hessischen Bereitschaftspolizei überprüft. Hierbei stellten die Beamten bei einem 23-Jährigen in einer Sportsbar ebenfalls Marihuana sicher. Keine Kleinstmengen, sondern insgesamt über 26 Kilogramm unversteuerten Tabaks beschlagnahmten die Einsatzkräfte in drei Shishabars. Die Betreiber werden sich nun in Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen die Steuergesetzgebung zu verantworten haben. Keine Verstöße wurden hingegen bei zwei Bars festgestellt, die bereits im März im Fokus von Polizei und Zoll standen. Die Maßnahmen dauerten bis in den späten Abend an und werden auch in Zukunft fortgeführt.

Mörfelden-Walldorf: Polizei führt Kontrollen im Stadtgebiet durch

Beamte der Polizeistation Mörfelden-Walldorf haben am Dienstag (14.05.) zusammen mit Kräften der Hessischen Bereitschaftspolizei Kontrollmaßnahmen in der Doppelstadt durchgeführt. Bei dem Einsatz zwischen 13.30 Uhr und 16.30 Uhr wurden insgesamt drei Fahrzeuge gestoppt und 12 Personen überprüft.

Zwei 20 und 22 Jahre alte Männer müssen sich nach der Kontrolle in eingeleiteten Strafverfahren verantworten. Die Polizisten hatten die beiden Rüsselsheimer gegen 15.15 Uhr im Bereich des Festplatzes im Stadtteil Mörfelden kontrolliert. Hierbei stießen sie bei ihnen auf drei Joints sowie Kleinstmengen Marihuana. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und Strafanzeige erstattet.

Weiterstadt – A5: Zivilfahnder nehmen 31-Jährigen fest & stellen gefälschte Dokumente sicher

Zivilfahnder haben am Dienstagnachmittag (14.05.) einen 31 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Er gab sich zuvor bei einer Kontrolle mit gefälschten Dokumenten aus. Gegen 15.15 Uhr hatten die Polizisten ein Auto, besetzt mit dem Tatverdächtigen sowie drei weiteren Personen auf der Autobahn 5 bei Weiterstadt gestoppt. Als der 31-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, einen kroatischen Ausweis vorzeigte, fielen den Beamten erste Fälschungsmerkmale an dem Dokument auf.

Eine nähere Betrachtung erhärtete den Verdacht, weshalb der Gestoppte festgenommen wurde. Bei der Durchsuchung entdeckten sie Fahnder einen ebenfalls gefälschten kroatischen Führerschein. Zudem wurden bei ihm auch Kleinstmengen Marihuana sichergestellt, die er in seiner Unterhose versteckt hatte. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei ihm um einen kosovarischen Staatsbürger handelt, der sich illegal in Deutschland aufhält. Die Beamten leiteten mehrere Verfahren gegen den Festgenommenen ein.

Groß-Umstadt: Diebe stehlen schwarzen Opel Omega „DA-FH 1969“ nach Einbruch – Wer kann Hinweise geben?

Über die aufgehebelte Hauseingangstür gelangten am frühen Mittwochmorgen (15.05.) Einbrecher in ein Haus in der Wallstraße. Bei ihrer anschließenden Suche nach Beute fanden sie nicht nur einen Autoschlüssel eines schwarzen Opel Omega „DA-FH 1969“, sondern auch ein Portemonnaie mit Bargeld. Im Anschluss flüchteten die Diebe gegen 2.15 Uhr mit dem Fahrzeug in Richtung Georg-August-Zinn-Straße, wie ein aufmerksamer Zeuge der Polizei mitteilte. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern, verlief bislang ohne Erfolg. Der Gesamtschaden wird derzeit auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Die Darmstädter Kripo (K21/22) ermittelt in diesem Fall und nimmt sachdienliche Hinweise von Zeugen unter der Rufnummer 06151/969-0 entgegen. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zum Verbleib des schwarzen Opels geben kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden.

Groß-Umstadt-Semd: Tür aufgehebelt und Bargeld aus Vereinsheim erbeutet

Ein Vereinsheim eines Sportvereins in der Dieburger Straße wurde in der Zeit zwischen Montagabend (13.05.) und Dienstagnachmittag (14.05.) von Kriminellen aufgesucht. Die Diebe gelangten durch das Aufhebeln einer Tür in die Räumlichkeiten, aus denen sie Bargeld entwendeten. Im Anschluss flüchten die Täter unerkannt und verursachten einen Gesamtschaden von rund 400 Euro.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Dieburg suchen Zeugen, die diese Tat beobachtet haben oder Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06071/9656-0 zu melden.

Mossautal: Augenzeugen und Hundehalter nach Hundebiss gesucht
Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung

Wie erst gestern der Polizei bekannt wurde, ist eine 45 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Bergstraße am vergangenen Sonntagnachmittag (12.5.) von einem noch unbekannten Hund in das Bein gebissen worden. Der Vorfall soll sich gegen 17 Uhr am Marbachstausee und dort im Bereich des Bootshauses ereignet haben. Nach ersten Erkenntnissen liefen insgesamt drei Hunde eines noch unbekannten Hundehalters frei auf dem Gelände herum, als einer der Tiere, der als „Mischlingshund“ mit der Fellfarbe hellbeige beschrieben wird, auf die 45-Jährige zustürmte und ihr in das Bein biss.

Der Besitzer der Hunde entfernte sich nach dem Geschehen, ohne das es zum Austausch der Personalien kam. Er wird als circa 50 Jahre alt und 1,85 Meter groß beschrieben. Bei seinen drei Hunden soll es sich um Mischlingshunde mit den Fellfarben schwarz-weiß und hellbeige handeln. Die durch den Biss erlittene Verletzung am Bein machte im Nachgang eine ärztliche Behandlung der Frau notwendig.

Für den Fortgang der Ermittlungen, wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung, suchen die Beamten der Dezentralen Ermittlungsgruppe Augenzeugen des Vorfalls sowie den Halter der Hunde. Unter der Rufnummer 06062/953-0 nimmt die Polizei alle in diesem Zusammenhang stehenden sachdienlichen Hinweise entgegen.

Wald-Michelbach: Fensterscheiben beschädigt
Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Einen Sachschaden von mindestens 750 Euro haben bislang noch unbekannte Täter an dem Gebäude einer Gaststätte in der Ludwigstraße verursacht. Am Dienstagvormittag (14.5.) wurden die Schäden an drei Fensterteilen der Lokalität von dem Besitzer entdeckt und bei der Polizei angezeigt. Der Tatzeitraum reicht bis zur vergangenen Wochen zurück und wird derzeit zwischen Mittwoch (8.5.) und Dienstag (14.5.) eingrenzt.

Die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizei in Wald-Michelbach hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen und sucht Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen. Diese werden gebeten, sich mit den Beamten, unter der Rufnummer 06207/9405-0, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Neu

Rüsselsheim: 11-jähriges Mädchen von PKW erfasst und ist geflüchtet

Rüsselsheim (ots) Am Freitag, den 21.01.2022, in der Zeit von 07:30 Uhr bis 07:40 Uhr ereignete sich in Rüsselsheim,...

MTK: Verkehrsunfallflucht in Kelkheim! Fahren unter Drogen in Flörsheim!

Hofheim (ots) 1. Verkehrsunfallflucht, Kelkheim, B8/B519, Samstag, 22.01.22, 00:10 Uhr Vermutlich gegen Mitternacht kam es...

GG: 36-jähriger mit Messer im Bus löst Polizeieinsatz aus

Groß-Gerau/Darmstadt (ots) Weil er mit einem Küchenmesser in der Hand in Groß-Gerau in einen Linienbus einstieg, löste ein 36-jähriger...

VC-Wiesbaden gewinnt gegen Münster mit 3:1

Am Ende stand ein klares 3:1 für den VC Wiesbaden gegen den Tabellennachbarn aus Münster, obwohl es nach dem hart umkämpfen ersten...
Darmstadt
Klarer Himmel
11.7 ° C
13.9 °
9.4 °
50 %
5.7kmh
0 %
Sa
19 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim