Samstag, Juli 4, 2020

Wem gehören die Münzen, Schmuckstücke und das Besteck aus Diebesgut?

Kreis Groß-Gerau (ots)Unter anderem rund 300 Schmuckstücke, Münzen, Armbanduhren sowie Besteck sind am kommenden Dienstag (07.07.), in...

Neuste Meldung

1. Maintal: Lastwagen überrollt Person auf der Fahrbahn

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am frühen Morgen, gegen 3.10 Uhr, auf der Landesstraße 3268 zwischen Dörnigheim und Hanau-Kesselstadt ein bislang unbekannter...

1. Offenbach: Kripo verbucht schnellen Fahndungserfolg – Festnahme nach Überfall auf Tankstelle

Offenbach (ots)Einen schnellen Fahndungserfolg verbuchte die Offenbacher Kriminalpolizei, nachdem sie am späten Dienstagabend den mutmaßlichen Räuber, der...

Neuste Meldungen der Polizei für den Main Taunus vom 1.7.2020

Hofheim (ots)1. Gescheiterter Einbruch in Lagerraum, Eschborn, Elly-Beinhorn-Straße, Montag, 29.06.2020, 22:00 Uhr bis Dienstag, 30.06.2020, 08:00 Uhr

Wiesbaden/Rheingau: Trickbetrüger wieder mit neuer Masche unterwegs. Und weitere Meldungen

Wiesbaden (ots)Bereich WiesbadenRabiater Kunde, Wiesbaden, Bahnhofsplatz, 30.06.2020, 11.25 UhrIn...

Ferienakademie 2020! Lernen in den letzten zwei Ferienwochen

In den letzten beiden Wochen der Sommerferien (03.08. bis zum 06.08.2020 und vom 10.08. vom 13.08.2020) wird es für hessische Schülerinnen und...

Beliebt

1. Vorsicht! Mehrere Anrufe durch “falsche Polizeibeamte”

Mainz (ots)Donnerstag, 02.07.2020, 10:00 bis 13:00 UhrAm Donnerstagmittag kommt es vermehrt zu Anrufen...

Wiesbaden: Ab Montag kostenfreie Stadtbus- und Freibadnutzung für Kinder und Jugendliche

Die Stadtverordnetenversammlung wird in ihrer Sitzung am Donnerstag, 2. Juli, über einen Antrag beraten, auch dieses Jahr ein besonderes Angebot für Kinder...

Coronakrise und Ökologie: “Als hätte es die Klimakrise niemals gegeben”

Kigali/München (ots)Das Jahr 2020 könnte ein weiteres Rekordhitzejahr werden. "Zugleich aber scheint es so, als hätte es die...

Kurz-Urlaub kurz vor der Küste Die Nachfrage nach Urlaub in Deutschland ist jetzt größer denn je

Oldenburg (ots)Shoppen und Schlemmen, Natur genießen und Kultur erleben, endlich mal was anderes sehen und einfach eine gute...

Die Stadt Frankfurt am Main finanziert Corona-Test-Vollautomaten

Bürgermeister Becker und Stadtrat Majer bewilligen Antrag des Universitätsklinikums Frankfurt am Main

Dem Antrag für einen Corona-Test-Vollautomaten, den das Institut für Medizinische Virologie des Universitätsklinikums an die Stadt Frankfurt stellte, kann entsprochen werden. Das teilten Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker sowie Gesundheitsdezernent Stefan Majer mit. Die Kosten zur Anschaffung eines Vollautomaten zur Erweiterung der Laborkapazitäten werden von der Stadt übernommen.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Doch dafür müssen wir gerade auch jene Frankfurterinnen und Frankfurter schützen, die sich für uns einsetzen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Polizei, der Feuerwehr und in den Krankenhäusern, die tagtäglich bei ihrer Arbeit besonders gefährdet sind, können mit Hilfe des Gerätes schnell, vollautomatisch und unkompliziert getestet werden“, sagte Becker. „Wir müssen gemeinsam alles Notwendige veranlassen, damit unser Gesundheitssystem dieser Pandemie standhält.“

„Wir sind froh, dass wir für das Uniklinikum schnell und unbürokratisch eine Erweiterung der Laborkapazitäten für die Testung von COVID-Infektionen gewährleisten konnten. Es ist dringend notwendig, dass die Proben aus den Testzentren schnell analysiert werden. Dem Institut für Virologie als Referenzzentrum kommt dabei eine besondere Rolle bei der Testung und wissenschaftlichen Analyse zu“, sagte Majer.

„Wir freuen uns sehr, dass die Stadt Frankfurt der Finanzierung eines Vollautomaten für PCR-Untersuchungen auf SARS-CoV-2 für das Medizinische Institut für Virologie am Uniklinikum zugestimmt hat. Im Rahmen der aktuellen Herausforderungen durch die SARS-CoV-2-Pandemie haben wir einen dringenden Bedarf zur Erweiterung unserer Kapazitäten der Testung sowie zum Ausschluss von COVID-Infektionen insbesondere bei Personen, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung notwendig sind. Wir hoffen, das Gerät möglichst schnell in Betrieb nehmen zu können“ sagte Prof. Sandra Ciesek, Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie des Universitätsklinikums Frankfurt.

Das Gerät, das die Tests vollautomatisch analysiert, kann nun vom Universitätsklinikum Frankfurt bestellt werden. Die Kosten trägt die Stadt Frankfurt.

OTS

Anzeige

Neu

Darmstadt Schwimmbäder: Zeitfenster und Kontigent für Badegäste

Mit Beginn der Sommerferien bietet der Eigenbetrieb Bäder im Arheilger Mühlchen ein zweites Zeitfenster vormittags an, zudem wird das Zeitfenster am Nachmittag...

Santa Fe Facelift: Details zu neuen Antrieben und Funktionen

Das Facelift des Hyundai Santa Fe basiert auf einer völlig neuen Fahrzeugplattform und wird mit neuen umweltfreundlichen Antriebssträngen sowie zahlreichen neuen Funktionen...

Mehrere Meldungen der Polizei für Main Taunus vom 3.7.2020

Hofheim (ots)1. Vergeblich an Hauseingangstür gehebelt, Kelkheim (Taunus), Ruppertshain, Am Sonnenhang, Dienstag, 30.06.2020, 09:00 Uhr bis Mittwoch,...

Die 27-Jährige Annika Reichel wird vermisst! Sie benötigt dringend Medikamente

Erbach (ots)Seit Freitagmittag (3.7.) wird die 27 Jahre alte Annika Reichl vermisst.Seit Anfang...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °