Donnerstag, April 9, 2020

Pfungstadt: Spaziergang am Morgen 200 ausgebüchste Schafe legen kurzfristig Verkehr auf der B 426 lahm

Rund 200 Schafe haben am Mittwochmorgen (8.4.) kurzfristig den Verkehr auf der Bundesstraße 426, zwischen dem Wasser - und dem...

Neuste Meldung

9 Mio. Euro für bezahlbaren Wohnraum in Taunusstein Land fördert 72 neue Sozialwohnungen

Mit einem Darlehen von rund 7,2 Mio. Euro und einem Finanzierungszuschuss von rund 1,8 Mio. Euro beteiligt sich das Land am...

Dietzenbach: Schwerer Verkehrsunfall! Radfahrer tödlich verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstagmorgen, gegen 6.20 Uhr, auf der Landesstraße 3001 ein Radfahrer aus Offenbach so schwer verletzt worden,...

Statement von Oberbürgermeister Michael Ebling zu den ersten Covid 19-Todesfällen in Mainz

Liebe Mainzerinnen und Mainzer, auch wenn es leider absehbar war, hat mich die Nachricht schwer erschüttert: In Mainz...

EU-Kommission ebnet Weg für weitere Unterstützung des Mittelstands in der Corona-Krise

Hessens Finanzminister Michael Boddenberg: „100 % Staatsgarantie sind nun möglich. Weg für schnelle Kredite an viele Unternehmen in Deutschland ist damit frei.“

Eintracht Frankfurt: „Werden in guter Verfassung sein“ – Virtuelle Pressekonferenz

Adi Hütter über......die Trainingsvorbereitung: Einfach ist es nicht. Aber wir sind einfach glücklich, nach 14 Tagen Quarantäne wieder...

Beliebt

Eintracht Frankfurt: „Werden in guter Verfassung sein“ – Virtuelle Pressekonferenz

Adi Hütter über......die Trainingsvorbereitung: Einfach ist es nicht. Aber wir sind einfach glücklich, nach 14 Tagen Quarantäne wieder...

Tragen von Contactlinsen während der Corona-Pandemie

Contactlinsen stellen für viele Menschen einen wichtigen Teil ihres Lebens dar und sind für einige sogar Voraussetzung für die Ausübung...

Unterbringung von Obdachlosen gesichert – Mittagstisch für Bedürftige startet

Auch in Zeiten der Corona-Krise ist in Rüsselsheim die Unterbringung von Obdachlosen gesichert. Aktuell verzeichnen die Obdachlosenunterkünfte des Diakonischen Werks einen Zuwachs...

Corona-Ausbreitung in Deutschland: mehr als 2300 Ärzte und Krankenpfleger infiziert

Die zunehmende Ausbreitung der Corona-Pandemie erfasst auch immer mehr Ärzte und Krankenpfleger in Deutschland: Nach Informationen von NDR, WDR und...

Dekowaffe sorgt für Polizeieinsatz. Rabiate Ladendiebe in der Friedrichstraße

1. Rabiate Ladendiebe, einer flüchtet, Wiesbaden, Friedrichstraße, 25.02.2020, 11:30 Uhr

Gestern Mittag kam es in der Friedrichstraße in Wiesbaden zu einem räuberischen Ladendiebstahl, bei dem zwei Täter Kleidungsstücke im Wert von über 2.000 Euro erbeuteten. Einer der Diebe konnte festgenommen werden. Die zwei mutmaßlichen Täter wurden dabei ertappt, wie sie ihr Diebesgut in eine präparierte Tasche steckten und anschließend das Bekleidungsgeschäft verlassen wollten. Daraufhin wurden sie von zwei Mitarbeitern der Haussicherheit angesprochen. Sofort versuchten die Diebe zu flüchten und wehrten sich energisch gegen das Festhalten des Sicherheitsdienstes. Ein Ladendieb konnte sich losreißen und flüchten. Das Diebesgut wurde jedoch zurückgelassen. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 35-Jährigen aus dem Landkreis Esslingen. Während des Festhaltens des 35-Jährigen biss dieser einen Ladendetektiv in die Hand. Der Flüchtige sei 35 – 40 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und habe schwarze kurze Haare sowie eine blaue Daunenjacke getragen. Sein Aussehen wird als “afrikanischer Phänotyp” beschrieben. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter er Rufnummer (0611) 345- 2140 zu melden.

2. Einbrecher erbeuten Schmuck, Wiesbaden, Im Wiesengrund, 24.02.2020, 12:30 – 19:30 Uhr

Zwischen 12:30 Uhr und 19:30 Uhr des vergangenen Montages drangen Einbrecher in der Straße “Im Wiesengrund” in Wiesbaden in eine Erdgeschosswohnung ein und erbeuteten Schmuck, dessen Wert zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht abschließend benannt werden konnte. Der oder die Täter öffneten gewaltsam eine rückwärtige Terrassentür und durchsuchten sodann die Innenräume. Anschließend gelang ihnen mit dem Diebesgut unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Dekowaffe sorgt für Polizeieinsatz, Wiesbaden, Siegfriedring, 25.02.2020, ab 19.15 Uhr

Eine täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe, die zu Dekorationszwecken an der Wand in einer Wohnung im Siegfriedring aufgehängt war, hat gestern Abend für einen Polizeieinsatz und eine Wohnungsdurchsuchung gesorgt. Gegen 19.15 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Notruf einer Frau ein, die schilderte, in der betreffenden Wohnung die Waffe an der Wand hängend gesehen zu haben. Sofort wurden Einsatzkräfte zum Mitteilungsort geschickt, die den Sachverhalt genau wie angegeben vorfanden. Da von außen nicht ersichtlich war um was für eine Art Waffe es sich handelte, wurde kurzfristig ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss erwirkt und daraufhin die Wohnung betreten. Die Beamten konnten die Waffe auffinden und stellten fest, dass es sich lediglich um eine täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe handelte. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen.

4. Wohnungsfenster aufgebrochen, Wiesbaden, Erathstraße, 21.02.2020, 14:30 Uhr – 24.02.2020, 11:30 Uhr

Zwischen Freitagmittag und Montagmorgen versuchten unbekannte Täter in der Erathstraße in Wiesbaden in eine Wohnung einzudringen. Ob dies tatsächlich gelang steht nicht fest, entwendet wurde jedoch augenscheinlich nichts. Der Täter versuchte zunächst die Terrassentür einer im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenen Wohnung aufzuhebeln. Als dies misslang, wurde ein danebengelegenes Fenster gewaltsam geöffnet. Auf ein Betreten deuteten keine Spuren hin, dies kann jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 400 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Einbruchsalarm an Jugendwerkstatt, Wiesbaden, Hasengartenstraße, 26.02.2020, 01:00 Uhr

In der vergangenen Nacht meldeten Zeugen einen Einbruchsalarm an einer in der Hasengartenstraße gelegenen Jugendwerkstatt, woraufhin Einsatzkräfte zu dem Gebäude entsandt wurden. Gegen 01:00 Uhr wurde vor Ort eine eingeschlagene Glasfüllung einer Tür festgestellt. Täter konnten keine ausfindig gemacht werden. Ob ein Eindringen gelang und gegebenenfalls etwas entwendet wurde bedarf zunächst einer Abklärung mit den Objektverantwortlichen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

6. Vorfahrt missachtet, ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden, Wiesbaden, Dostojewskistraße, Teutonenstraße, 25.02.2020, 07:10 Uhr

Gestern kam es auf der Dostojewskistraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 41-jähriger VW-Fahrer leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von mindestens 20.000 Euro entstand. Der 41-Jährige war um 07:10 Uhr mit seinem Multivan auf der Teutonenstraße, in Richtung Dostojewskistraße, unterwegs und wollte diese überqueren. Zeitgleich befuhr ein 64-jähriger Geisenheimer mit seinem Touareg die Dostojewskistraße, aus Richtung Waldstraße in Richtung Hölderlinstraße. Der Multivan-Fahrer übersah aus ungeklärter Ursache den vorfahrtsberechtigten Touareg und es kam zur Kollision. Der Kleinbus wurde an der Front und der SUV an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

7. PKW beschädigt und geflüchtet, Mainz-Kostheim, Uthmannstraße, 24.02.2020, 11:00 Uhr – 16:00 Uhr

Im Verlauf des Rosenmontages kam es in der Uthmannstraße in Kostheim zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von circa 3.000 Euro entstand. Gegen 11:00 Uhr stellte ein Renault Megane -Besitzer seinen PKW am Straßenrand ab. Als er gegen 16:00 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, war der blaue PKW an der hinteren rechten Fahrzeugecke beschädigt. Hinweise auf den Verursacher oder die Verursacherin liegen nicht vor. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

ots

Anzeige

Neu

Verteilung von Lebensmitteltüten für bedürftige Familien

Gemeinsam durch die schwere Zeit: Das gemeinsames Projekt „Lebensmitteltüten in die Stadtteile“ der Tafel, Wiesbadener Unternehmen, Kirchengemeinden, dem Amt für Soziale Arbeit, BauHausWerkstätten und Einrichtungen...

OFC meldet Kurzarbeit an

Aufgrund der starken Einschränkung des Geschäftsbetriebes und der damit einhergehenden deutlichen Reduzierung der Arbeitszeiten, hat der OFC rückwirkend zum 1.  April 2020 über alle Funktionen...

Wiesbaden: Nach Brand von Gartenlaube tote Person aufgefunden,

Pixabay LicenseDerzeit ermittelt die Wiesbadener Kriminalpolizei nach dem Brand einer Gartenlaube in der Dotzheimer Landgrabenstraße...

Aktuelle Meldungen für den Main Taunus vom 9.4.2020

1. Falscher Handwerker bestiehlt Seniorin, Hattersheim am Main, Hauptstraße, Mittwoch, 08.04.2020, 12:30 UhrEine Seniorin aus...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °