soccer arena

Communitas Sozialmarketing liefert eine Soccer Arena für noch mehr Bewegung

Kinder und Jugendliche brauchen Bewegung. Sie müssen sich austoben können. Denn Bewegung fördert die Entwicklung und gemeinsamer Sport fördert den Teamgeist. So können die jungen Menschen spielerisch Zusammenhalt und Taktik erlernen.
Dafür setzt sich der BSC Altenhain seit über vierzig Jahren ein. Joachim Pitzer, Leiter der Jugendabteilung, berichtet: „Wir sehen es als unsere soziale Verantwortung an, die Kinder für Sport zu begeistern und sie in ihren Träumen zu unterstützen!“ Er weiß, viele Kinder und Jugendliche bei ihm im Verein träumen davon, Fußball-Profi zu werden. Dafür kooperiert der Verein mit der Fußball-Akademie in Bad Soden. So gibt es für die Nachwuchskicker ein noch hochwertigeres Training.
Um noch mehr junge Menschen vom Fußball zu begeistern, hat sich der Verein eine Soccer Arena gewünscht. Das ist ein mobiles Fußballfeld, das überall aufgebaut werden kann. Damit immer und überall Fußball gespielt werden kann. Die Sportart soll für alle zugänglich sein, einfach und auf spielerische Weise. Pitzer hat sich mit der Firma Communitas Sozialmarketing in Verbindung gesetzt. Denn das Team aus Bad Kreuznach ist genauso fußballbegeistert wie der Verein und hat sich auf Social Sponsoring spezialisiert.
„Wir wollen Kinder und Jugendliche zu mehr Bewegung animieren“, erzählt Janis Zwickel von Communitas, „denn wir wissen, wie wichtig diese für die Persönlichkeitsentwicklung ist.“ Im gemeinsamen Gespräch hat sich schnell gezeigt, wie vielfältig die Soccer Arena genutzt werden kann: Bei Heimspielen des BSC und bei Veranstaltungen in der Region kann sie aufgebaut werden. Auch andere Vereine und öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen können die Arena ausleihen. Damit die Arena mobil ist, hat Communitas dazu gleich einen Transportanhänger beschafft, für beides muss der Verein nichts zahlen.
„Wir finden lokale Unternehmen, denen Bewegung auch am Herzen liegt, und begeistern sie von dem Projekt. Mit ihrer Unterstützung können wir das Projekt umsetzen“, berichtet Zwickel. Denn das Communitas-Team hat sowohl die Banden der Arena als auch das Äußere des Anhängers in viele Flächen aufgeteilt. Auf diesen können sich die Unternehmen mit ihrem Logo verewigen, finanzieren damit das Projekt und zeigen offen, dass sie soziale Verantwortung übernehmen.
Pitzer ist begeistert und freut sich, dass die Soccer Arena nun zu allen möglichen Anlässen in der Region zum Einsatz kommt. Sein Dank gilt dem Team der Communitas Sozialmarketing und den zahlreichen lokalen Sponsoren und Sponsorinnen, die das Projekt ermöglicht haben.

Beitrag teilen

Scroll to Top