Sonntag, Oktober 25, 2020

Frankfurt: Ohne Ihre Unterstützung haben wir gegen das Virus keine Chance!

In den vergangenen Tagen sind die Corona-Infektionszahlen in Frankfurt stark gestiegen. Was tut die Stadt, um die Pandemie in den Griff zu...

Neuste Meldung

Mainz: Unbekannter Täter beklaut Mann im Rollstuhl

Mainz-Neustadt (ots)Donnerstag, 22.10.2020, 22:46 UhrZu einer dreisten Tat kam es am gestrigen Donnerstagabend, gegen...

Duell der Hauptrundensieger: Löwen testen zuhause gegen Red Bull München

Am Freitag, den 30. Oktober empfangen die Löwen Frankfurt Red Bull München. Dauerkarten-Inhaber sehen das Spiel auf SpradeTV kostenfrei.

United Volleys wollen von Spiel zu Spiel wachsen

Die erste Auswärtsreise der United Volleys in der Saison 2020/21 ist gleich eine weite: Am morgigen Freitag geht es mit dem Bus...

Kickers am Samstag beim VfB Stuttgart ll

Am elften Spieltag der Regionalliga Südwest treten die Offenbacher Kickers am Samstag bei der U23 des VfB Stuttgart an. Der Anpfiff im...

Eintracht Frauen: „Brauchen einen neuen Hype”

Siegfried Dietrich, Generalbevollmächtigter der Eintracht Frankfurt Fußball AG und Vorsitzender des DFB-Ausschusses der Frauen-Bundesligen, im Interview zur Bewerbung der Frauen-WM 2027.

Beliebt

Offenbach/Main-Kinzig: 84-Jähriger bei Brand eines 1-Fam-Hauses gestorben

Offenbach (ots)Bereich Offenbach1. VW-Polo brannte - RodgauEin Anwohner aus...

Schülke startet klinische Studie zur Wirksamkeit von Antiseptikum zur Reduzierung der Coronavirus

Norderstedt (ots)Das Unternehmen schülke erklärt heute, dass nach positiven Laborergebnissen von octenisept® Wund- und Schleimhautantiseptikum (Zulassungsnummer 32834.00.00) gegen...

HSG Hanau muss bei Aufsteiger TuS 82 Opladen ran

Nach der Corona bedingten Pause am vergangenen Wochenende als der Gegner Groß-Bieberau nicht antreten konnte, muss die HSG Hanau am vierten Spieltag...

Wiesbaden/Rheingau: 16-Jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt Verursacher flüchtet! Und mehr

Wiesbaden (ots)Bereich Wiesbaden1. 16-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - Verursacher flüchtet, Ort:...

BMW Motorrad: Starkes Rennen zum Abschluss des Barcelona-Wochenendes

Barcelona. Das Blatt hat sich gewendet: Mit einem starken zweiten Rennen hat das BMW Motorrad WorldSBK Team das Premieren-Wochenende der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) in Barcelona (ESP) erfolgreich abgeschlossen. In Lauf zwei am Sonntagnachmittag belegten Tom Sykes (GBR) und Eugene Laverty (IRL) mit ihren BMW S 1000 RR die Positionen fünf und sieben. Damit erzielten beide Fahrer ihr bisher bestes Ergebnis in einem Hauptrennen in der laufenden Saison.  

Im Superpole Race am Sonntagvormittag startete Sykes von Rang drei, fiel dann aber zurück und erreichte das Ziel auf Position neun. Teamkollege Laverty verpasste die Top-10 als Elfter nur um vier Tausendstelsekunden. Damit lauteten ihre Startpositionen für das zweite Hauptrennen am Nachmittag neun und zwölf.

Als um 15 Uhr Ortszeit die Startampeln ausgingen, machten beide BMW Piloten sofort Plätze gut: Sykes verbesserte sich auf Rang sieben, direkt hinter ihm folgte Laverty auf Rang acht. Sykes lag bis in die vorletzte Runde auf diesem siebten Platz, rückte dann aber durch den Ausfall von Michael Ruben Rinaldi (ITA) auf den sechsten Rang nach vorn. In der letzten Runde machte Sykes weiter Druck, ging noch an Scott Redding (GBR) vorbei und sicherte sich so Platz fünf. Laverty lieferte sich über weite Strecken des Rennens einen beherzten Kampf mit Alex Lowes (GBR) und Leon Haslam (GBR), in dem er sich in der 16. Runde mit einem starken Überholmanöver endgültig durchsetzte. In der Schlussphase fuhr Laverty ungefährdet zum siebten Rang.

Die WorldSBK reist nun weiter nach Frankreich: In zwei Wochen (2. bis 4. Oktober) wird in Magny-Cours das siebte und vorletzte Rennwochenende der Saison ausgetragen.

Stimmen nach Rennen zwei in Barcelona.

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Es war eine große Erleichterung, nachdem das Wochenende in Barcelona für uns schwierig begonnen hatte. Nach den Zuverlässigkeitsproblemen am Samstag war es gut, den Sonntag mit den besten Rennergebnissen der Saison abzuschließen. Diese Ergebnisse waren lang ersehnt, und es ist erfreulich, sie jetzt in der Tasche zu haben – auch wenn der Weg nach ganz vorn noch nicht geebnet ist. Nachdem wir ein starkes Warm-up gezeigt hatten, war Toms Pace im Superpole Rennen anfangs zu langsam, und das Ergebnis mit einem neunten Platz entsprechend ein wenig enttäuschend. Der Start ins zweite Rennen war jedoch sowohl für Tom als auch Eugene gut, und beide kamen gut durchs Getümmel in den ersten Kurven. Tom konnte sich mit der Spitzengruppe ein wenig absetzen, und Eugene lieferte einen starken Fight mit Lowes und Haslam, den er am Ende auf dem siebten Platz für sich entscheiden konnte. Tom verlor zur Mitte des Rennens den Anschluss an die Top-6, konnte aber bis zum Ende seine Pace halten und sich so in der letzten Runde noch auf den fünften Platz verbessern, vor Redding und Eugene. Wir können uns nicht ausruhen, aber werden diese positive Entwicklung nun mit nach Magny-Cours nehmen und hoffen, unsere Performance dort zu wiederholen.“

Tom Sykes: „Der heutige Tag war eine willkommene Veränderung. Wir konnten heute Nachmittag mit der BMW S 1000 RR eine Menge gute und konstante Runden abspulen. Zu Beginn des Rennens hatten wir nicht die Pace, wir konnten nicht so viel mechanischen Grip generieren wie die anderen Jungs. Aber wir konnten während des Rennens mit der Elektronik und meinem Fahrstil spielen und eine konstante Pace halten. Das ist uns sehr gut gelungen. Leider konnten wir im gestrigen Rennen nicht das Ergebnis holen, das wir uns gewünscht hatten. Aber wir haben daraus definitiv gelernt, und der heutige fünfte Platz ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ich freue mich schon sehr auf Magny-Cours in ein paar Wochen. Als heute Morgen im Warm-up die Streckentemperatur niedriger war, war es für mich und das Bike wesentlich einfacher, eine gute Performance zu zeigen. Hoffentlich kommt Frankreich mir und der BMW S 1000 RR entgegen.“

Eugene Laverty: „Im zweiten Rennen hatte ich von Platz zwölf einen guten Start, und nach der ersten Runde habe ich mich auf Position acht wiedergefunden. Das hat mir das Leben wesentlich einfacher gemacht, auch wenn es ein hartes Rennen war, da ich sowohl am Vorder- als auch am Hinterrad Vibrationen hatte. Das hat die Sache also erschwert, und es ist deshalb enttäuschend, weil ich weiß, dass noch wesentlich mehr Potenzial dringesteckt hätte. Barcelona hat der BMW S 1000 RR gut gelegen. Selbst im ersten Rennen gestern war unser Potenzial wesentlich größer, aber nachdem ich in den ersten Runden so viel Zeit verloren hatte, war es schwierig, die Lücke nach vorn wieder zu schließen. Magny-Cours in Frankreich wird in gewissem Sinne Neuland für mich, da ich dort noch nie mit einem Bike wie der BMW S 1000 RR gefahren bin. Aber das haben wir erwartet: Dieses Jahr ist immer ein Lernprozess für mich und das Bike.“

Content BMW Group

Neu

Wie sicher ist ein transparenter Mund-Nasen-Schutz?

Baierbrunn (ots)Mimik ist sehr wichtig für die zwischenmenschliche Kommunikation: sich in andere hineinversetzen, die Gefühle des anderen empfinden...

60 Jahre Antibabypille: Aktionsbündnis fordert bessere Aufklärung über Thromboserisiko

Berlin (ots)Junge Frauen in Deutschland wissen zu wenig über Risiken und Nebenwirkungen vor der Pilleneinnahme. Sprechende Medizin ist...

VCW schlägt Aachen im Tie-Break mit 3:2

Der VC Wiesbaden hat sein erstes Heimspiel in der Saison 2020/2021 mit 3:2 (25:23; 25:27; 24:26; 25:23; 15:10) gegen die Ladies in...

Ergebnis: Nichts zu holen bei den Bayern – Eintracht verliert 5:0

Bei den starken Bayern mit dem noch stärkeren Lewandowski gab es an diesem Spieltag Nichts für die Frankfurter Eintracht zu holen.
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °