27 Oktober 2021

Neuste Meldung

MTK: Gefährliche Körperverletzung Inline-Skater schlägt auf 67-Jährigen ein! Und mehr…

Hofheim (ots) 1. Beim Joggen sexuell belästigt, Schwalbach am Taunus, Am Kronberger Hang, Mittwoch, 20.10.2021, 16:00 Uhr

Mainz: Massenschlägerei mit ca. 20 Jugendlichen

Mainz-Altstadt (ots) 22.10.2021, 22:15 Am Freitagabend kam es im Bereich Winterhafen zu einer Schlägerei zwischen ca....

Frankfurt: Autofahrer kommt rasante Fahrt teuer zu stehen

Frankfurt (ots) Am Freitagabend (22.10.2021) führte die Frankfurter Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Für einen Autofahrer dürfte es besonders teuer werden.

RTK: Trickdiebe erbeuten Geldbörse! Fahrzeug gerät in Vollbrand!

Bad Schwalbach (ots) 1. Trickdiebe erbeuten Geldbörse, Niedernhausen, Platter Straße, Freitag, 22.10.2021, 13:30 Uhr Am Freitagnachmittag...

Der SV Wehen Wiesbaden trennt sich überraschend von Trainer Rehm

Der SV Wehen Wiesbaden hat seinen Chef-Trainer Rüdiger Rehm mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden und freigestellt. „Wir...

Beliebt

WI: 13 Jahre altes Kind aus Hohenstein-Holzhausen über Aar vermisst.

Der 13-Jährigen Nabil Ayman Dasouki konnte wohlbehalten in Wiesbaden aufgegriffen und in die Betreuungseinrichtung zurückgeführt werden. Bad...

FSV Frankfurt siegt gegen Tabellennachbarn

Einen wichtigen Sieg konnte der FSV Frankfurt in der Regionalliga Südwest einfahren. Gegen den Tabellennachbarn aus Großaspach gelang ihnen ein 2:1 Erfolg,...

OF/MKK: Unfall mit Polizeifahrzeug! Audi fährt frontal gegen eine Laterne!

Offenbach (ots) Bereich Offenbach 1. Unfall mit Polizeifahrzeug - Zeugen gesucht - Offenbach

The Slow Readers Club sind am 20.02.2022 im Zoom Frankfurt

Tickets für dieses Event bei EVENTIM kaufen Die vier Musiker hinter The Slow Readers Club haben einen langen Weg...

Blutverdünner können die Überlebenschancen von COVID-19-Patienten verbessern

Potsdam (ots)

Wissenschaftler*innen des Hasso Plattner Institute for Digital Health at Mount Sinai (HPI·MS) und des neuen Mount Sinai COVID Informatics Center der Icahn School of Medicine at Mount Sinai in New York City haben herausgefunden, dass COVID-19-Patient*innen, die stationär mit Blutverdünnern behandelt wurden, bessere Überlebenschancen haben. Die Studienergebnisse liefern Ärzt*innen neue Erkenntnisse darüber, wie COVID-19-Patient*innen nach ihrer Aufnahme ins Krankenhaus besser behandelt werden könnten. Die Studie ist in der neusten Ausgabe des Journals of the American College of Cardiology vom 6. Mai erschienen.

Datenwissenschaftler*innen und Mediziner*innen des Hasso Plattner Institute for Digital Health at Mount Sinai werteten mithilfe modernster IT-Technologien und biomedizinischen Informatiktechniken Datensätze von 2.773 bestätigten COVID-19-positiven Patient*innen aus, die zwischen dem 14. März und dem 11. April 2020 in das amerikanische Krankenhaussystem Mount Sinai Health System in New York City aufgenommen wurden. Sie analysierten insbesondere die Überlebensraten von Patient*innen, denen Antikoagulanzien – umgangssprachlich auch als Blutverdünner oder Gerinnungshemmer bekannt – verabreicht wurden, im Vergleich zu Patient*innen, denen keine Antikoagulanzien verabreicht wurden. Jüngste Beobachtungen von Forscher*innen der Icahn School of Medicine at Mount Sinai hatten gezeigt, dass eine große Anzahl von Patient*innen, die mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden, oft lebensbedrohliche Blutgerinnsel entwickeln, die zu tödlichen Thrombosen und Herzinfarkten führen können. Von den analysierten COVID-19-Patient*innen erhielten 786 (28 Prozent) eine höhere Dosis Blutverdünner als die, die üblicherweise zur Vorbeugung von Blutgerinnseln verabreicht wird, und eine Dosis, die in der Regel denjenigen verabreicht wird, die bereits Gerinnsel haben oder bei denen der Verdacht auf Gerinnsel besteht. COVID-19-Patienten*innen, die mit diesen hohen Dosen Blutverdünnern behandelt wurden, zeigten sowohl auf der Intensivstation als auch außerhalb einen besseren Genesungsverlauf.

„Die Studie zeigt, wie wichtig es ist, dass wir Patientendaten in Echtzeit analysieren. Nur so können wir jetzt schnell handeln, Leben retten und die Krankheitsverläufe von Patientinnen und Patienten verbessern, die unter dieser verheerenden Pandemie leiden. Die vielversprechenden Ergebnisse aus New York City können nun schnell weltweit in der stationären Behandlung von COVID-19-Patientinnen und Patienten Anwendung finden“, sagt Professor Erwin Böttinger, Co-Direktor des Hasso Plattner Institute for Digital Health at Mount Sinai in New York City und Leiter des Potsdamer HPI Digital Health Centers.

Darüber hinaus stellten die Wissenschaftler*innen fest, dass die Wirkung der Blutverdünner bei beatmeten Patient*innen stärker ausgeprägt war – 62,7 Prozent der intubierten Patient*innen, die nicht mit Blutverdünnern behandelt wurden, starben, im Vergleich zu 29,1 Prozent der intubierten Patient*innen, die mit Blutverdünnern behandelt wurden.

„Aufgrund der wichtigen Erkenntnisse dieser Studie und eindeutiger Beobachtungen unser behandelnden Ärzten behandeln wir COVID-19-Patienten ohne Blutungsrisiko mit Blutverdünnern“ sagt Dennis Charney, Dekan der Icahn School of Medicine at Mount Sinai.

„Diese Studie ist erst der Anfang für umfassendere Analysen mit bis zu 5.000 COVID-19-positiven Patientinnen und Patienten, bei der wir die Wirksamkeit von drei verschiedenen Gerinnungshemmern evaluieren werden und dann vielleicht diese Daten für zukünftige klinische Studien verwenden können“, sagt der leitende Studienautor Girish Nadkarni, Ärztlicher Direktor am Hasso Plattner Institute for Digital Health. „Wir freuen uns über diese vorläufigen Ergebnisse, die sich positiv auf COVID-19-Patienten auswirken und ihnen möglicherweise eine größere Überlebenschance geben können, auch wenn weitere Analysen und Studien erforderlich sind, um den genauen Effekt von Blutverdünnern bei COVID-19-Patienten zu verstehen.“

Original-Content von: HPI Hasso-Plattner-Institut, übermittelt durch news aktuell

Neu

HTK: Schlägerei auf Supermarkparkplatz mit verletzter Person! Und mehr…

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Einbrecher kommen durch Terrassentür, Königstein im Taunus, Hainerbergweg, 26.10.2021, 10.15 Uhr bis 19.05...

OF/MKK: Vermisstmeldung! Wo ist Tom Massoth aus Hanau?

Offenbach (ots) Wo ist Tom Massoth aus Hanau? Das fragt die Kriminalpolizei in Hanau und bittet die Bevölkerung um...

RTK: Mindestens ein Dutzend Anrufe von Trickbetrügern! Motorradfahrer kollidiert mit Schutzplanke!

Bad Schwalbach (ots) 1. Mindestens ein Dutzend Anrufe von Trickbetrügern, Rheingau-Taunus-Kreis, Dienstag, 26.10.2021 Am gestrigen Tage...

Frankfurt: Täter raubt 15-Jähriger das Smartphone Polizei such nach Zeugen

Frankfurt (ots) Gestern Abend (26. Oktober 2021) hat ein Unbekannter einer 15-jährigen Jugendlichen das Smartphone entwendet. Ihm gelang mitsamt...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim