DSC_0231

Bad Homburg Sentinels mit erfolgreicher Premiere in der GFL Juniors

Die U19 der Bad Homburg Sentinels feiert eine gelungene Premiere in der GFL Juniors 2022 und gewinnt die Auftaktpartie bei den Saarland Hurricanes mit 22:8. Nach zwei Quartern führten noch die Gastgeber aus Saarbrücken mit einem Punkt Unterschied, bevor die Jung-Wächter die Partie in der zweiten Halbzeit an sich reißen konnten. Vor allem die Defense zeigte eine über vier Quarter sehr gute Leistung. 

 Lange hatten die Verantwortlichen auf diesen Tag hingearbeitet. Nach der ersten Spielzeit einer Jugend-Mannschaft der Sentinels im Jahr 2017, ist man nun fünf Jahre später in der höchsten deutschen Jugendspielklasse angekommen – und wie! Während die Hurricanes bereits vor zwei Wochen ihr erstes Spiel bei den Wiesbaden Phantoms absolvierten (0:16-Niederlage), war es für Bad Homburg Spieltag #1 in der laufenden Saison. Dementsprechend holprig war auch der Beginn der Partie. Vor allem die Offensive leistete sich einige Fehler und Turnover, doch die Verteidigung konnte den Angriff der Canes immer wieder stoppen. Im zweiten Quarter war der Bann endlich gebrochen und Quarterback Liam Müller fand mit einem tiefen Pass seinen Wide Receiver Finn Kohlenbach, der den Ball für knapp 70 Yards in die Endzone tragen konnte. Mit anschließenden Extrapunkt übernahm man die 7:0-Führung. Die Antwort der Gastgeber ließ aber nicht lange auf sich warten und ein Lauf über rund 60 Yards, plus erfolgreicher Two-Point Conversion, brachte die Hausherren in Front. Kurz vor der Pause stoppte die Sentinels-Defense die Angriffsbemühungen der Saarländer in Form einer Interception durch Defensive Back Finn Schwarzkopf. 

 Nach der Pause, dann zunächst ein ähnliches Bild: Bad Homburg konnte den Ball nicht bewegen, doch die Defense ließ kaum etwas zu. Und dann war es erneut ein Big Play. Liam Müller, dieses Mal auf Wide Receiver Jakob Bouzarzar und mit erfolgreicher Two-Point gingen die Gäste erneut in Führung. Während Saarland zwar einige First Downs erzielen konnte, musste man sich am Ende immer wieder vom Ballbesitz trennen. Und kurz vor Ende der Partie machten die Sentinels dann den Deckel drauf. Erneut Finn Kohlenbach, dieses Mal durch einen Lauf und mit Extrapunkt von Jonas Kauth zog man auf 22:8 davon. Das war dann auch der Endstand an einem historischen Tag. Nach dem ersten Sieg im ersten Spiel für die Mannschaft von Head Coach Markus Laumann, erwartet man nun am 22. Mai die Wiesbaden Phantoms im Sportzentrum Nordwest, die ebenfalls ungeschlagen sind. Der Seriensieger der Gruppe Mitte wird der nächste wichtige Prüfstein für die U19 der Wächter, die nun eine Woche Pause haben. 

Quelle und Foto: Pressemeldung Bad Homburg Sentinels

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top