Autos das hauptsächliche Ziel von Dieben im Raum Südhessen

Nauheim: Keine Beute für Autoaufbrecher

Keine Beute haben bislang noch unbekannte Täter bei einem Autoaufbruch in der Zeit von Mittwochabend (15.05.) bis Donnerstagmittag (16.05.) gemacht. Gegen 12.50 Uhr bemerkten Zeugen die eingeschlagene Seitenscheibe auf der Fahrertür an dem blauen Opel Astra. Das Auto war seit 18 Uhr am Vorabend auf einem Gartengrundstück in den Niederwiesenäckern geparkt. Nach ersten Erkenntnissen durchwühlten die Kriminellen das Fahrzeuginnere und öffneten das Handschuhfach.

Ohne etwas zu entwenden flüchteten die Täter anschließend unerkannt. Das Kommissariat 21/22 der Rüsselsheimer Kripo hat die Ermittlungen übernommen und hofft auf Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06142/696-0.

Mörfelden-Walldorf: Navigationssysteme bei Autoaufbrüchen erbeutet
Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen

Bislang noch unbekannte Täter hatten es in der Nacht zum Freitag (17.05.) auf mindestens zwei geparkte Autos in der Wilhelm-Leuschner-Straße und der Freiliggrathstraße abgesehen. Am frühen Morgen alarmierten Zeugen der Polizei und meldeten die eingeschlagenen Seitenscheiben an beiden Fahrzeugen. Nach ersten Erkenntnissen waren die Kriminellen in das Innere der Wagen gelangte und hatten hier die fest installierten Navis ausgebaut.

Mit ihrer Beute, deren Wert auf mehrere Tausend Euro geschätzt wird, suchten sie anschließend unerkannt das Weite. Der Tatzeitraum reicht von 16 Uhr am Donnerstag bis circa 5 Uhr am folgenden Morgen. Zeugen, denen in diesem Zusammenhang verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06142/696-0 beim Kommissariat 21/22 der Rüsselsheimer Kripo zu melden.

Bensheim: Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwochnachmittag (15.05) fahndet die Polizei nach dem bislang noch unbekannten Unfallverursacher und hofft auf Zeugenhinweise. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Unfallverursacher gegen 16:45 Uhr in der Schwanheimer Straße auf einen vor ihm fahrenden Ford Fiesta auffuhr. Der Ford hatte auf Grund eines ausparkenden Autos gebremst und wurde durch die Kollision im Heckbereich leicht beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort. Der Schaden dürfte bei mehreren hundert Euro liegen. Die Polizei in Bensheim ist mit dem Fall betraut und sucht Zeugen des Vorfalls.

Wer hat den Unfallhergang beobachten können oder kann Hinweise zu dem flüchtigen Verursacher geben? Unter der Telefonnummer 06251/84680 nehmen die Unfallermittler alle sachdienlichen Informationen entgegen.

Nauheim: Diebe haben es auf BMW abgesehen (GG-SN 91)

In der Nacht zum Freitag (17.05.) haben bislang noch unbekannte Täter einen BMW in Nauheim gestohlen. Die Polizei hat die Fahndung aufgenommen und hofft auf Zeugenhinweise. Gegen 6 Uhr bemerkten Zeugen den Diebstahl des X5 mit dem amtlichen Kennzeichen GG-SN 91 und alarmierten die Polizei. Das Auto war seit 22.30 Uhr am Vorabend in der Berzallee geparkt. Nach ersten Erkenntnissen ist davon auszugehen, das die Kriminellen einen sogenannten „Funkwellenverlängerer“ genutzt haben, um das Fahrzeug zu stehlen.

Die Rüsselsheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder dem Verbleib des Autos haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06142/696-0 zu melden.

Darmstadt: In geparkten Skoda gefahren und geflüchtet
Wer hat den Unfall beobachtet?

In der Nacht zum Donnerstag (15.-16.05.) ereignete sich in der Sandstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein mutmaßlich rotes Fahrzeug mit einem am Straßenrand geparkten silbernen Skoda Roomster kollidierte. Im Anschluss entfernte sich das verursachende Fahrzeug von der Unfallstelle und hinterließ den Skoda nach derzeitigem Ermittlungsstand mit einem Totalschaden.

Für den Fortgang der Ermittlungen werden Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, gebeten sich bei den Beamten des 2. Polizeireviers in Darmstadt unter der Rufnummer 06151 969-3710 zu melden.

Bensheim: Diebe brechen in Bahnhofsgebäude ein und stehlen Bargeld

In das Bahnhofsgebäude sind bislang noch unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag (16.05.) eingedrungen. Durch ein aufgebrochenes Fenster gelangten die Kriminellen zwischen 18.30 Uhr am Mittwoch und circa 6.30 Uhr am folgenden Morgen in das Anwesen am Amersham-Platz. Im Aufenthaltsraum wurden nach ersten Erkenntnissen mehrere Schließfächer aufgebrochen und mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet.

Anschließend versuchten die Täter noch vergeblich, einen Tresor zu entwenden. Mit ihrer Beute suchten die Unbekannten nach der Tat das Weite. Die Kriminalpolizei (K 21/22) in Heppenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06252/706-0 zu melden.

Darmstadt: Festnahme eines Diebes nach couragierten Einsatz von Zeugen

Nach dem couragierten Einsatz von mehreren Zeugen konnte die Polizei am Donnerstagabend (16.05.) einen 34-jährigen Dieb festnehmen. Der 34-Jährige fiel einem Mitarbeiter eines Einkaufmarkts in der Eschollbrücker Straße auf, nachdem dieser mit einer nicht bezahlten Wodkaflasche den Markt verlassen hatte. Noch auf dem Parkplatz versuchte der Mitarbeiter den Dieb zu stellen, woraufhin es zu einem Gerangel kam. Sofort eilten weitere Zeugen des Vorfalls zur Hilfe und hielten den 34-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Anschließend stellten die Beamten bei dem Mann eine Softairwaffe, ein Pfefferspray sowie ein Messer sicher.

Zudem stellte sich bei der Überprüfung heraus, dass gegen den 34-Jährigen ein offener Haftbefehl wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz bestand.

Der 34-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er voraussichtlich die nächste Zeit verbringen muss. Zudem wird sich in einem erneuten Strafverfahren verantworten müssen.

Darmstadt: Autodiebe treiben ihr Unwesen

In der Nacht zum Freitag (17.05.) haben Autodiebe in Darmstadt ihr Unwesen getrieben. Im Heimstättenweg und der Bessunger Straße entwendeten sie einen weißen Mercedes Sprinter und einen grauen Mercedes Viano. Die Fahrzeuge mit den amtlichen Kennzeichen DA-GA 280 und DA-SB 453 waren seit Donnerstagabend dort geparkt. Zeugen bemerkten die Diebstähle in den frühen Morgenstunden und verständigten die Polizei.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein Zusammenhang zwischen den Taten bestehen. Auch der versuchte Diebstahl eines schwarzen Mercedes Viano im Schiebelhutweg dürfte nach den derzeitigen Ermittlungen auf das Konto der bislang noch unbekannten Täter gehen. Zur gleichen Tatzeit hatten Kriminelle das Auto gewaltsam geöffnet und vergeblich versucht, das Fahrzeug zu starten. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Das Kommissariat 21/22 der Darmstädter Kripo hat in allen drei Fällen die Ermittlungen übernommen und hofft auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise werden unter der Rufnummer 06151/969-0 entgegengenommen.

Babenhausen: Hochwertiges Werkzeug und Draht von Pritschenwagen gestohlen

Hochwertige Werkzeuge sowie Draht im Gesamtwert von etwa 12.000 Euro erbeuteten bislang unbekannten Täter in der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag (16.05.) und Freitagmorgen (17.05.) aus einer Aluminiumbox von einem Pritschenwagen. Das Fahrzeug befand sich zur Tatzeit auf einem Firmengelände „Im Riemen“, als die Täter die Box aufbrachen. Unter dem Diebesgut befand sich unter anderem ein Stromaggregat, eine Akkupresse, ein Bohrhammer sowie circa 500 Kilogramm Fahrdraht. Die Täter flüchteten anschließend unerkannt.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Dieburg suchen in diesem Zusammenhang Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Verbleib des Werkzeugs geben können (06071/9656-0).

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top