Polizei110

Anrufe durch „falsche Polizeibeamte

Gestern kam es wieder vermehrt zu Anrufen durch Betrüger in Mainz, die sich als falsche Polizeibeamte ausgeben.

Der Anrufer gab in den meisten Fällen vor, dass der Name des Angerufenen auf einer Liste stehen würde, die bei einer „Täterfestnahme am Hauptbahnhof“ sichergestellt worden wäre. Vermutlich nutzen die Täter aktuelle Geschehnisse, wie etwa die Täterfestnahme kürzlich am Frankfurter Hauptbahnhof, um ihre Betrugsmasche glaubwürdiger erscheinen zu lassen.

Beenden Sie bitte unbedingt direkt das Gespräch und lassen sich nicht von dem Anrufer mit der Polizei verbinden. Legen Sie auf und wählen selbst die 110.

Bitte beachten Sie, dass echte Polizeibeamte Sie am Telefon niemals folgendes fragen/bitten werden:

auf Social Media teilen

   - NIE zu einer Über- oder Herausgabe von Geld oder Wertsachen 
     auffordern
   - NIE Ihre persönlichen oder finanziellen Verhältnisse erfragen
   - NIE nach Ihren Aufbewahrungsorten für Geld oder Schmuck fragen
   - Sie NIE unter Druck setzen
   - NIEMALS Geldtausch-Aktionen durchführen
   - Sie NIE als Lockvogel in einem angeblichen Ermittlungsverfahren 
     einsetzen. 

Wenn die Polizei Sie anruft wird zudem NIE die Notruf-Nummer 110 im Display erscheinen. Die Polizei bittet für den Fall, dass doch jemand auf diese Anrufe eingegangen ist und sogar Geld oder Wertsachen übergeben hat, sich zu melden.

ots

Beitrag teilen

Scroll to Top