ASB

Angriff auf Rettungssanitäter und Polizeibeamte in Frankfurt

Frankfurt (ots)

Am Sonntag, den 3. April 2022, gegen 22.45 Uhr, ging beim Polizeinotruf ein Anruf ein. Die Anrufer baten um Entsendung einer Streife zu einem Haus Am Erlenbruch, da ihr 41-jähriger Bekannter zuvor angegriffen und mit Pfefferspray besprüht worden sei.

Zunächst gegenüber den Polizeibeamten, später auch gegenüber den zu seiner Hilfe alarmierten Rettungskräften, verhielt sich der alkoholisierte 41-Jährige äußerst aggressiv. Mehrere Versuche, ihn zu beruhigen, schlugen fehl, eine Behandlung durch die Sanitäter lehnte er ab. Stattdessen äußerte er die übelsten Beleidigungen und spuckte und schlug nach den Einsatzkräften. Die ganze Szene spielte sich im Treppenhaus ab. Eine Beamtin wich dem Schlag des 41-Jährigen aus und geriet dabei ins Stolpern, wurde aber durch einen Sanitäter aufgefangen. Einem anderen Sanitäter schlug er ins Gesicht und zog sich dann in die Wohnung zurück. Schließlich öffneten die Bekannten die Wohnungstür und der 41-Jährige konnte gefesselt und festgenommen werden.

Gegen den Beschuldigten werden Anzeigen wegen Widerstands und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte bzw. Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, versuchter, gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung gefertigt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top