Am hellichten Tag eingebrochen und mehrere Delikte an Autos im MTK

Einbruch am helllichten Tag, Flörsheim am Main, Weilbach, Alleestraße, Montag, 24.06.2019, 08:00 Uhr bis 11:55 Uhr

Am helllichten Tag hatten es Einbrecher am Montagvormittag auf eine Erdgeschosswohnung im Flörsheimer Stadtteil Weilbach abgesehen. Den Angaben der Bewohner zufolge schlugen die bislang unbekannten Täter zwischen 08:00 Uhr und 11:55 Uhr zu. Sie betraten das Grundstück eines Mehrfamilienhauses in der Alleestraße, hebelten das Küchenfenster auf und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenstanden. Hierbei waren sie recht erfolgreich und erbeuteten Schmuck und Münzen im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Mit der Beute verschwanden die Gauner unerkannt und hinterließen zudem einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Das Einbruchskommissariat der Polizei in Hofheim erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

Mehrere Pkw aufgehebelt, Kriftel, Parkstraße, bis Montag, 24.06.2019, 21:33 Uhr

Am Montagabend haben sich ein oder mehrere Autoknacker in Kriftel herumgetrieben und derzeitigem Kenntnisstand folgend drei Fahrzeuge aufgehebelt. Bei der dritten Tat um 21:33 Uhr konnte ein Täter beobachtet werden, der in der Folge die Flucht ergriff. Die Fahrzeuge der Hersteller Hyundai, Skoda und Ford parkten allesamt seit dem Nachmittag in der Parkstraße, als mindestens ein Täter die Scheibe einschlug bzw. aufhebelte und aus dem Innenraum Wertgegenstände mitgehen ließ. Hierbei handelte es sich jeweils um Rucksäcke, in denen persönliche Gegenstände und Portemonnaies aufbewahrt wurden. In einem der drei Fälle gingen die Täter jedoch leer aus. Bei dem Täter, der um 21:33 Uhr von einer Zeugin beobachtet wurde, soll es sich um einen ca. 1,70 Meter großen, schlanken Mann mit kurzen braunen Haaren und osteuropäischem Aussehen gehandelt haben. Er sei ca. 25 bis 30 Jahre alt und mit Handschuhen sowie einem weißen Shirt und dunkelblauer kurzer Hose bekleidet gewesen. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

Autoknacker nutzen kurzes Zeitfenster, Flörsheim am Main, Riedstraße, Montag, 24.06.2019, 14:00 Uhr bis 14:10 Uhr

Gerade einmal zehn Minuten sollten ein oder mehreren unbekannten Täter am frühen Montagnachmittag für einen schweren Diebstahl aus einem Pkw ausreichen. Der Nutzer des angegangenen Opel stellte sein Gefährt um 14:00 Uhr am Fahrbahnrand der Riedstraße in Flörsheim ab und musste nach zehn Minuten feststellen, dass die Scheibe seines Wagens eingeschlagen, der Innenraum teilweise durchwühlt und eine Tasche mit Ausweisen und Geldkarten entwendet worden war. Der Gesamtschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 bei der Hofheimer Kripo zu melden.

BMW zerkratzt, Kelkheim (Taunus), Fischbach, Bergstraße, Sonntag, 23.06.2019, 18:00 Uhr bis Montag, 24.06.2019, 06:50 Uhr

Im Kelkheimer Stadtteil Fischbach ist in der Nacht zum Montag ein BMW zerkratzt worden, wobei ein Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro entstanden ist. Das rote Fahrzeug parkte zwischen 18:00 Uhr und 06:50 Uhr in der Bergstraße, als unbekannte Täter die rechte Fahrzeugseite zerkratzten. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Kelkheim ermittelt und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06195 / 6749 – 0 zu melden.

Geschwindigkeitsmessung, Eschborn, Landesstraße 3005, Höhe Fasanenweg, Sonntag, 23.06.2019, 08:45 bis 15:00 Uhr

Bei einer Geschwindigkeitsüberprüfung am Sonntag auf der L 3005 bei Eschborn haben über 2.600 Fahrzeuge die Messstelle auf Höhe des Fasanenweges passiert, wobei rund jeder fünfte Verkehrsteilnehmer deutlich zu schnell unterwegs war. Während des Messzeitraum zwischen 08:45 Uhr und 15:00 Uhr wurden 515 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. In 374 Fällen kommen die Autofahrer mit einem Verwarngeld davon. 112 Verkehrsteilnehmer waren mit mindestens 21 km/h, weitere 25 mit mindestens 31 km/h zu viel unterwegs – sie müssen sich auf entsprechende Bußgelder einstellen. Vier Autofahrer, die mit über 100 km/h (bei erlaubten 60 km/h) gemessen wurden, müssen mit einem Monat Fahrverbot, zwei Punkten in Flensburg und einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro rechnen.

Baukran stürzt auf leerstehendes Haus, Hochheim am Main, Ludwig-Beck-Ring, Montag, 24.06.2019, 15:30 Uhr

Am Montagnachmittag ist ein Baukran auf ein leerstehendes Haus in Hochheim gestürzt. Während laufender Bauarbeiten stürzte der Kran gegen 15:30 Uhr auf das im Rohbau stehende Haus im Ludwig-Beck-Ring. Ein Statiker bestätigte, dass von dem Kran keine Gefahr des weiteren Abrutschens ausging, so dass dieser zunächst auf dem Haus belassen wurde. Die Unfallstelle wurde hierfür abgesichert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zudem wurde das Regierungspräsidium Darmstadt informiert, das einen Baustopp veranlasste. Im Verlauf des Dienstages waren Experten des Amtes für Arbeitsschutz an der Unfallstelle, um den Sachverhalt aufzunehmen.

Radfahrer und Kind nach Zusammenstoß verletzt, Liederbach am Taunus, Bahnstraße, Montag, 24.06.2019, 08:10 Uhr

Ein 56-jähriger Radfahrer ist am Montagmorgen in Liederbach mit einem 6-jährigen Kind zusammengestoßen, wobei beide verletzt und ärztlich behandelt werden mussten. Der Unfallaufnahme zufolge befuhr der in Sulzbach wohnhafte Radler gegen 08:10 Uhr die Bahnstraße in Richtung „In den Eichen“, als das in Liederbach wohnhafte Kind zwischen mehreren geparkten Autos hervor und auf die Straße rannte. Da das Kind unmittelbar vor dem Fahrradfahrer auf die Straße trat, stürzten beide und wurden nach der Behandlung in einem Rettungswagen zur weiteren Abklärung in Krankenhäuser verbracht.

Quelle: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen

Beitrag teilen

Scroll to Top