18 September 2021

Neuste Meldung

HTK: Unfall mit Fahrradfahrer in Oberursel! Exhibitionist in Königstein unterwegs!

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Diebstahl eines Quads Königstein, Falkenstein, Johannesbrunnenweg 15.09.2021, 02:30 Uhr - 02:45 Uhr

Mainz: Achtung Schockanrufe, Täter erbeuten fünfstelligen Geldbetrag

Mainz (ots) Aktuell kommt es in Mainz und Umgebung erneut zu einer Vielzahl von betrügerischen Anrufern, bei denen insbesondere...

WI: Gefährlicher Kampfhund jagt Jungen Mann! Schockanrufe gescheitert!

Wiesbaden (ots) 1. 23-Jähriger von Hund gejagt - Durch Sprung auf Auto in Sicherheit gebracht, Wiesbaden-Biebrich, Mainzer Straße, 15.09.2021,...

MTK: Frau in Flörsheim bewusstlos geschlagen! Achtung wieder Telefonbetrüger unterwegs!

Hofheim (ots) 1. Frau niedergeschlagen, Flörsheim, Anne-Frank-Weg, Jahnstraße, Dienstag, 14.09.2021, circa 23:00 Uhr - 23:30 Uhr

MKK: Kleinkind bei Unfall schwerstverletzt Rettungshubschrauber im Einsatz

1. Kleinkind bei Unfall schwerstverletzt - Hanau Ein 15 Monate altes Kleinkind ist am Donnerstagvormittag, gegen 10 Uhr, bei...

Beliebt

MTK: ACHTUNG Erneute Schockanrufe! Und mehr…

Hofheim (ots) 1. Trickdiebstahl von Geldbörse Bad Soden, Königsteiner Straße 16.09.2021, 16:30 Uhr Am Donnerstagnachmittag wurde...

OF/MKK: Tödlicher Unfall Motorradfahrer wird nach Sturz von Auto überrollt

Offenbach (ots) 1. PKW-Aufbruch in Hainburg In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen bislang unbekannte...

RTK: Autoaufbrecher unterwegs! Schockanruf misslingt! Und mehr…

Bad Schwalbach (ots) 1. In Fahrzeug eingebrochen, Taunusstein-Wehen, Seelbacher Weg, Donnerstag, 16.09.2021, 16:00 Uhr bis 16:50 Uhr

Mainzer Basketballerien siegen und stehen im Pokal Achtelfinale

In einem sehr engen und ausgeglichenen Spiel konnten die Basketballerinnen des ASC Theresianum Mainz den Einzug in die nächste Pokalrunde mit einem...

Aktuelle Meldungen für den Rheingau vom 13.1.2020

1. Alkoholisierter 44-jähriger Randalierer greift Polizisten an, Geisenheim, Blumenstraße, 12.01.2020, 09.00 Uhr,

Ein alkoholisierter 44-jähriger Mann randalierte am Sonntagmorgen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Blumenstraße und griff anschließend die eingesetzten Polizisten an. Der 44-Jährige hatte gegen 09.00 Uhr im Hausflur seines Wohnhauses randaliert, so dass ein Nachbar schließlich die Polizei verständigte. Als die Beamten wenige Minuten später vor Ort eintrafen und den laut schreienden Mann in seine Wohnung begleiteten, griff sich dieser plötzlich einen Bund Pinsel und versuchte hiermit die Polizisten zu attackieren. Der 44-Jährige wurde von den Beamten festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Dort kam es dann zu einer weiteren Widerstandhandlung, bei welcher ein Polizist durch einen Schlag leicht verletzt wurde. Da in der Wohnung des Mannes zudem Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt worden sind, muss sich der 44-Jährige neben dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auch noch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Werbung

2. Gescheiterter Fahrraddieb schlägt mit Glasflasche zu, Idstein, Magdeburgstraße, Stolzwiese, 10.01.2020, 13.45 Uhr bis 13.57 Uhr,

Am frühen Freitagnachmittag versuchte ein bislang unbekannter Täter in der Magdeburgstraße in Idstein ein E-Bike zu entwenden. Der Dieb wurde hierbei jedoch ertappt und schlug seinem 52-jährigen Verfolger im Verlauf der Flucht eine Glasflasche gegen den Kopf. Ein Fahrradgeschäft in der Magdeburgstraße bekam am Freitagnachmittag E-Bikes angeliefert. Während der Anlieferung standen die Räder gegen 13.45 Uhr in Kartons verpackt auf dem Gehweg vor dem Geschäft. Dies nutzte der Unbekannte aus und schnappte sich einen der abgestellten Fahrradkartons. Hierbei wurde er jedoch von der Geschäftsinhaberin erwischt. Der ertappte Dieb ließ daraufhin das Diebesgut zurück und rannte in Richtung Stolzwiesenpark davon, gefolgt von dem 52-jährigen Ehemann der Geschäftsinhaberin. Als der 52-Jährige den flüchtenden Dieb in der Parkanlage mit dem Diebstahl konfrontierte, attackierte der Unbekannte den Geschädigten mit einer Glasflasche und flüchtete in Richtung der Straße “Stolzwiese”. Durch den Schlag mit der Flasche erlitt der 52-Jährige eine Kopfverletzung, welche im Krankenhaus behandelt werden musste. Eine eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Der gescheiterte Dieb und spätere Angreifer soll ca. 1,85 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Er habe eine dunkelblaue Jacke sowie eine hellblaue Mütze getragen und eine braune Papiertüte mit sich geführt. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. 25-Jährige von Unbekanntem unsittlich berührt und geschlagen, Idstein, Friedensstraße, 12.01.2020, 00.20 Uhr bis 00.40 Uhr,

In der Nacht zum Sonntag wurde eine 25-jährige Frau in der Friedensstraße in Idstein von einem Mann unsittlich berührt und geschlagen. Die Frau lief zwischen 00.20 Uhr und 00.40 Uhr die Friedensstraße entlang, als der Unbekannte im Bereich der Bushaltestelle einen Arm um ihre Schultern legte und sie bedrängte. Nachdem die Geschädigte den Mann aufforderte dies zu unterlassen, habe er sie im Intimbereich berührt und ihr schließlich noch eine Backpfeife gegeben. Der Täter soll 20- 21 Jahre alt sowie dünn gewesen sein und braune Haare sowie ein bisschen Bart gehabt haben. Er habe eine blaue Jacke getragen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

4. An die Brust gefasst, Rüdesheim, Marienthaler Straße, 12.01.2020, 17.50 Uhr,

Im Bereich der Bushaltestelle in der Marienthaler Straße in Rüdesheim wurde am Sonntagnachmittag eine 33-jährige Frau unsittlich berührt. Nach Angaben der 33-Jährigen habe ein betrunkener Mann ihr gegen 17.50 Uhr völlig unvermittelt an die Brust gegriffen und anschließend direkt die Örtlichkeit verlassen. Der Unbekannte soll etwa 50- 55 Jahre alt, ca. 1,75- 1,80 Meter groß gewesen sein und kurze, dunkle Haare gehabt sowie eine dunklere Daunenjacke getragen haben. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

5. Renitenter Ladendieb, Niedernhausen, Feldbergstraße, 11.01.2020, 18.05 Uhr,

Am frühen Samstagabend wurde ein 34-jähriger Ladendieb in einem Einkaufsmarkt in der Feldbergstraße in Niedernhausen dabei ertappt, wie er mit zwei Packungen Schweinesteaks den Markt verlassen wollte, ohne zu bezahlen. Als der Ertappte von dem Ladendetektiv angesprochen wurde, wehrte sich der Dieb und bedrohte den Angestellten mit Pfefferspray. Der Ladendetektiv war gegen 18.00 Uhr auf den Ladendieb aufmerksam geworden. Auf die Ansprache des Mittarbeiters reagierte der Täter sofort aggressiv, indem er ihm gegen die Schulter stieß und mit Pfefferspray bedrohte. Das Pfefferspray konnte dem Dieb schließlich durch drei zur Hilfe eilende Kunden abgenommen werden, woraufhin der 34-Jährige bis zum Eintreffen der verständigten Polizisten in das Büro des Detektivs verbracht wurde.

6. Mehrere Einbrüche – Täter stehlen zwei Sprinter und einen BMW, Niedernhausen, Hünstetten, Waldems, 10.01.2020 bis 12.01.2020,

Im Verlauf des Wochenendes haben Einbrecher im Bereich von Niedernhausen, Hünstetten und Waldems ihr Unwesen getrieben und ein Bürogebäude sowie drei Wohnhäuser heimgesucht. Hierbei entwendeten die Täter unter anderem zwei Mercedes Sprinter und einen schwarzen BMW. Mit den beiden weißen Mercedes Sprintern im Gesamtwert von rund 50.000 Euro fuhren die Unbekannten nach dem Einbruch in das Bürogebäude in der Frankfurter Straße in Niedernhausen davon. Die Täter waren zwischen Freitagabend und Samstagvormittag durch ein aufgehebeltes Fenster in das Gebäude eingedrungen, aus welchem sie dann mehrere Autoschlüssel stahlen. Mit diesen klauten sie dann die beiden vor dem Büro geparkten Fahrzeuge mit den amtlichen Kennzeichen WI-OS 456 sowie WI-VM 333. Der Schlüssel für den schwarzen BMW wurde am Samstag beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in Hünstetten-Wallbach entwendet. Die Einbrecher hatten sich zwischen 05.00 Uhr und 15.45 Uhr auf bislang unbekannte Weise Zutritt zu dem Wohnhaus in der Hermann-Schuster-Straße verschafft. Neben dem BMW mit dem amtlichen Kennzeichen RÜD-C 1104 ließen die Täter auch noch zwei Spielkonsolen, ein Handy sowie Bargeld mitgehen. Zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen schlugen Unbekannte auch in Waldems-Reichenbach zu und brachen in ein Wohnhaus in der Obergasse ein. Über das mögliche Diebesgut ist in diesem Fall noch nichts bekannt. Der durch das gewaltsame Eindringen verursachte Sachschaden wird jedoch auf rund 5.000 Euro geschätzt. Der dritte Einbruch in ein Wohnhaus wurde am Sonntagmittag in Hünstetten-Beuerbach feststellt. Die Einbrecher drangen innerhalb der vergangenen Woche durch eine aufgehebelte Terrassentür in das Einfamilienhaus in der Straße “Am Alten Sportplatz” ein. Auch hier steht noch nicht fest, ob etwas entwendet wurde. Die zuständigen Ermittler bei der Polizeidirektion Rheingau-Taunus übernehmen in diesen Fällen die weitere Bearbeitung und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

7. Geparkte Fahrzeuge mutwillig beschädigt, Rüdesheim, Eltville, Geisenheim, 10.01.2020 bis 12.01.2020,

Unbekannte Täter haben im Verlauf des Wochenendes in Geisenheim, Rüdesheim und Eltville geparkte Autos mutwillig beschädigt und hierbei teilweise erhebliche Sachschäden verursacht. Auf einen auf dem Bischof-Blum-Platz in Geisenheim abgestellten Toyota hatten es Vandalen zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag abgesehen. Die Täter traten gegen den Außenspiegel des Fahrzeugs und beschädigten diesen. Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag zerkratzten Unbekannte in Rüdesheim einen geparkten schwarzen BMW und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 5.000 Euro. Der betroffene Pkw war auf dem Parkplatz in der Straße “Auf der Lach” abgestellt. Auch in Eltville geriet zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag ein in der Straße “Am Hanach” geparktes Auto ins Visier von Vandalen. Die Täter zerkratzten die Beifahrerseite des betroffenen Opels und ließen aus einem Reifen die Luft ab. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 oder aber mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

8. Sachbeschädigungen auf Friedhof, Schlangenbad, Hausen, Friedhof, 10.01.2020, 16.00 Uhr bis 11.01.2020, 11.30 Uhr,

Auf dem Friedhof in Hausen v.d. Höhe haben unbekannte Täter zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag an mehreren Gräbern Sachbeschädigungen verursacht. Die Täter traten die Grablichter sowie die Kerzenhalterungen mehrerer Gräber um und verwüsteten den Blumenschmuck. Wegen der Sachbeschädigungen ermittelt die Bad Schwalbacher Polizei und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

ots

Neu

Wiesbaden: Impfzentrum im RheinMain CongressCenter ist geschlossen

Das Impfzentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden im RheinMain CongressCenter (RMCC) ist am Samstagabend, 18. September, nach mehr als achtmonatigem Betrieb in Abstimmung mit...

Mainz: Motorroller-Fahrer flüchtet nach Unfall

Mainz-Gonsenheim (ots) Am 18.09.2021 um 14:27 Uhr kam es im Kreuzungsbereich der Weserstraße und der Erzbergerstraße in Mainz-Gonsenheim zu...

OF: Tödlicher Verkehrsunfall auf der L3117 in Richtung Obertshausen

Offenbach (ots) Die Landesstraße 3117 aus Richtung Obertshausen kommend war zwischen Rembrücker Weg und Udenhoutstraße am Samstag wegen eines...

WI: Gefährliche Körperverletzung mit anschließendem Raub! Drei Autos aufgebrochen!

Wiesbaden (ots) 1. Raub in Wiesbaden, Wiesbaden, Emser Straße, Samstag, 18.09.2021, 05:00 Uhr Am Samstag wurde...