Home Taunus Aktuelle Meldungen für den Main Taunus vom 22.1.2020

Aktuelle Meldungen für den Main Taunus vom 22.1.2020

von Jürgen Krohne

1. Einbrecher im Gewerbegebiet unterwegs, Hofheim am Taunus, Wallau, Rudolf-Diesel-Straße, Dienstag, 21.01.2020, 19:15 Uhr bis 20:25 Uhr

Am Dienstagabend waren Einbrecher im Gewerbegebiet in Hofheim, Wallau unterwegs und haben mehrere Hundert Euro Sachschaden hinterlassen. Gestohlen wurde derzeitigen Erkenntnissen zufolge nichts. Um 20:25 Uhr war der Polizei von einem Mitarbeiter gemeldet worden, dass ihm soeben zwei Männer aus einer Lagerhalle in der Rudolf-Diesel-Straße entgegengekommen und anschließend in Richtung der Hessenstraße davongerannt seien. Allem Anschein nach hatten die Täter zuvor die Tür eines Garagentores aufgehebelt und anschließend eine Lagerhalle sowie ein angrenzendes Bürogebäude nach Diebesgut durchsucht. Er beschrieb das Duo als ca. 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß, wobei beide mit einer Fleece-Jacke bekleidet gewesen seien. Ein Täter soll eine dunkelgraue Strickmütze und eine Arbeitshose getragen haben.

Das Einbruchskommissariat in Hofheim ermittelt und bittet weitere Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 -0 zu melden.

2. VW Passat verschwunden, Flörsheim am Main, Erzbergerstraße, Sonntag, 19.01.2020, 18:00 Uhr bis Montag, 20.01.2020, 10:00 Uhr

In der Nacht zum Montag ist in Flörsheim ein schwarzer VW Passat gestohlen worden. Wie der Geschädigte am Dienstagabend gegenüber der Polizei angab, stand das unverschlossene Fahrzeug mit dem Kennzeichen WI-DL 548 ab Sonntag, 18:00 Uhr in der Erzbergerstraße. Am Montagmorgen, gegen 10:00 Uhr musste der Besitzer dann feststellen, dass sein Wagen spurlos verschwunden war. Der Wert des VW dürfte sich auf knapp 3.000 Euro belaufen.

Die Hofheimer Kriminalpolizei erbittet Hinweise zum Verbleib des Pkw oder der Tat unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

3. Achtung vor Wechseltrickdieben, Hofheim am Taunus, Niederhofheimer Straße bis Dienstag, 21.01.2020

In den vergangenen Tagen ist in Hofheim ein 86-jähriger Mann aus Liederbach von einem Trickdieb bestohlen worden. Der Senior wurde auf einem Parkplatz in der Niederhofheimer Straße von einem unbekannten Mann angesprochen und um Wechselgeld gebeten. Hilfsbereit öffnete der 86-Jährige sein Portemonnaie, woraufhin der Dieb einen günstigen Moment nutzte, um knapp 100 Euro in Scheingeld aus der Geldbörse seines Opfers zu stehlen. Das fehlende Geld bemerkte der Mann aus Liederbach erst im Nachhinein. Die Polizei nimmt den aktuellen Fall zum Anlass, um erneut auf diese gängige Masche aufmerksam zu machen und gibt dazu folgende Verhaltenshinweise:

   - Lassen Sie Ihren Geldbeutel niemals unbeobachtet 
   - Falls Sie durch fremde Personen in ein Gespräch verwickelt 
     werden, beobachten Sie Ihr Umfeld während des Gesprächs genau 
   - Wenn Sie sich während des Gesprächs unwohl fühlen, machen Sie 
     dem Gesprächspartner klar und deutlich verständlich, dass Sie 
     das Gespräch nicht weiter führen wollen und gehen Sie weiter 
   - Lassen Sie den fremden Gesprächspartner nicht zu nah an sich ran
     - verzichten Sie insbesondere auf eine "Dankes-Umarmung" 
   - Informieren Sie in Verdachtsmomenten umgehend die Polizei 
   - Bitte beherzigen Sie diese sehr gut gemeinten Ratschläge. Wir 
     wollen Sie schützen und Ihnen nicht sagen müssen, dass Sie Opfer
     eines Trickbetrügers geworden sind 
4. Radfahrer in Engstelle von Fahrzeug touchiert, Kriftel, Hofheimer Straße, Dienstag, 21.01.2020, 17:21 Uhr

In einer Engstelle in Kriftel ist am frühen Dienstagabend ein 52-jähriger Radler von einem entgegenkommenden Lkw angefahren worden. Der 52-Jährige wurde für eine weitere Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Wie Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben befuhr der Velo-Fahrer um 17:21 Uhr die Hofheimer Straße in Fahrtrichtung Bleichstraße. Zeitgleich war ein 22-jähriger Lkw-Fahrer, der am Steuer eines VW Transporters saß, in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Hofheimer Straße unterwegs. Im weiteren Verlauf kam es aufgrund von Fahrzeugen, die am Fahrbahnrand der Fahrbahn des 22-Jährigen parkten, zu einer Fahrbahnverengung. Ohne den entgegenkommenden 52-Jährigen passieren zu lassen, befuhr der 22-Jährige die Engstelle und touchierte den Radler im Vorbeifahren. Dies hatte dann den Sturz des 52-Jährigen sowie Beschädigungen an Rad und Pkw zufolge. Der Gestürzte musste mit entsprechenden Verletzungen medizinisch behandelt werden.

5. Zwei Leichtverletzte nach Unfall, Hattersheim am Main, Landesstraße 3011, Dienstag, 21.01.2020, 18:25 Uhr

Bei dem Zusammenstoß zwischen einem BMW und einem Mercedes sind am Dienstagabend bei Hattersheim zwei Personen leicht verletzt worden. Der Unfallaufnahme folgend befuhr ein 43-jähriger BMW-Fahrer aus Hattersheim um 18:25 Uhr die L 3011 in Fahrtrichtung Kriftel und beabsichtigte, nach links auf die BAB 66 in Fahrtrichtung Wiesbaden aufzufahren. Hierbei missachtete der 43-Jährige den Vorrang eines entgegenkommenden Mercedes, an dessen Steuer eine 57-jährige Frau aus Hattersheim saß, woraufhin es zu einer Kollision der zwei Pkw kam. Sowohl die 57-Jährige als auch ihre 42-jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

6. Mercedes Vito beschädigt und weitergefahren, Hattersheim am Main, Okriftel, Buchenstraße, Dienstag, 21.01.2020, 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ein weißer Mercedes Vito ist am Dienstagnachmittag bei einer Unfallflucht in Hattersheim beschädigt worden. Das Fahrzeug parkte zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr am Fahrbahnrand in der Buchenstraße im Stadtteil Okriftel. Den Spuren an der Unfallstelle zufolge war ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit dem Vito zusammengestoßen, hatte dabei einen Schaden in Höhe von circa 4.000 Euro verursacht und sich hiernach unerlaubt von der Örtlichkeit entfernt.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus in Hattersheim nimmt sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall unter der Telefonnummer 06190 / 9360 – 45 entgegen.

ots

Werbung