Schockanrufe

Aktuell mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten – Schockanrufe

eit 13:30 Uhr häufen sich Anrufe von älteren Mainzer Mitbürgern bei der Polizei, die von falschen Polizeibeamten angerufen werden. In allen Fällen handelt es sich um so genannte „Schockanrufe“. Den Senior:innen wird vorgegaukelt, dass ein naher Angehöriger einen Verkehrsunfall mit Todesfolge verursacht habe und dieser nun in Untersuchungshaft müsse. Zur Abwendung der Haft soll ein meist höherer vierstelliger Betrag an einem Treffpunkt in der Nähe des Amtsgerichts übergeben werden.

Die Polizei weist noch einmal dringend darauf hin, dass es sich bei diesen Anrufern um Trickbetrüger handelt. Es wird niemals von der Polizei oder der Staatsanwaltschaft eine Kaution zur Abwendung einer Untersuchungshaft verlangt.

Tipp der Polizei: Legen Sie sofort auf. Rufen Sie Ihre Angehörigen an und vergewissern sich, dass es ihnen gut geht. Rufen Sie die Polizei unter der Notrufnummer 110 an. Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte!

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top