Taschendieb

Achtung Taschendiebe in Mainz unterwegs

Mainz-Altstadt (ots)

Bereits am vergangenen Samstagmittag wurde ein 83-jähriger Mainzer Opfer eines Taschendiebstahls mit anschließender Verwendung der Bankkarte. Der Rentner war am Samstagvormittag in einer Gaststätte in der Schusterstraße und saß danach gegen 12:00 Uhr an der Bushaltestelle am Höfchen, in unmittelbarer Nähe der dortigen Drogerie, um den Bus der Linie 64/65 in Richtung „Römisches Theater“ zu nehmen. Nachdem der Rentner am Römischen Theater aus dem Bus ausstieg, fiel ihm auf, dass sich sein Portemonnaie nicht mehr in seiner Hosentasche befand. Noch bevor eine Anzeigenerstattung oder Sperrung der Bankkarten erfolgen konnte, hatten die bislang unbekannten Täter bereits einen vierstelligen Betrag vom Konto des Geschädigten abgebucht. Die Mainzer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die gestohlenen Karten und Dokumente zur Fahndung ausgeschrieben.

Taschendiebe machen sich häufig das Gedränge bei Veranstaltungen, in Geschäften oder im öffentlichen Personen Nahverkehr zunutze, um zuzuschlagen.

   - Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in 
     verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst
     dicht am Körper.
   - Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der 
     Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
   - Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen 
     Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.
   - Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb 
     oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.
   - Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden 
     (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an 
     Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top