Telefonbetrüger

Achtung falsche Polizei ruft an!!!

Mainz (ots)

Zu mindestens sieben Anrufen durch falsche Polizeibeamte kam es gestern in Mainz. In allen Fällen gab sich der unbekannte Anrufer als Beamter der Kriminalpolizei aus, in dem er verschiedene Namen benutzte. So war es in einem Fall bei einer 72jährigen in der Mainz Oberstadt ein „Herr Berger“ von der Kripo, bei einem 92jährigen aus Mainz-Finthen war es ein „Stefan Bergmann vom K4 aus Mainz“. Wie üblich bei dieser Betrugsmasche wurde am Telefon erzählt, dass angeblich in der Nachbarschaft eine Einbrecherbande festgenommen wurde und man einen Zettel mit der Anschrift des Angerufenen gefunden habe. Hierauf versuchen die Anrufer dann, Hinweise auf das Vermögen der Senior:innen zu erlangen, um später Wertgegenstände und/oder Bargeld von einem Zivilbeamten vorsorglich abholen zu lassen. Bei den anderen Angerufenen handelt es sich um einen 87jährigen aus Mainz-Finthen, eine 77jährige aus Mainz-Bretzenheim, einen 82jährigen aus Mainz-Hechtsheim, einer 77jährigen aus Mainz-Laubenheim und einer 77jährigen aus Mainz-Bretzenheim.

In allen Fällen bemerkten die älteren Mitbürger jedoch, dass es sich um die bekannte Betrugsmasche handelt und beendeten jeweils das Telefonat. Hierzu rät die Polizei immer, wenn:

   - Man nicht sicher ist, wer anruft.
   - Der Anrufer nach persönlichen Daten oder finanziellen 
     Verhältnissen fragt.
   - Der Anrufer auffordert, Bargeld, Schmuck oder andere 
     Wertgegenstände herauszugeben, insbesondere auch nicht an einen 
     Boten, der die Sachen mitnehmen soll.
   - Der Anrufer einen unter Druck setzt.

Zusammengefasste Tipps der Polizei:

   - Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.
   - Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und 
     finanziellen Verhältnisse.
   - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top