Vorsicht

Achtung Falsche Handwerker im Gebiet unterwegs

Mainz (ots)

An der Philippsschanze öffnet die 83-jährige Geschädigte nach vorangegangenem Klingeln die Wohnungstür. Ein Mann drängt sie daraufhin förmlich in die Wohnung zurück. Er erklärt, dass es in der Nachbarwohnung zu einem Rohrbruch gekommen sei und er nun ihre Sanitäranlagen testen müsse. Hierbei wird die Wohnungstür offengelassen. Der Mann und die Bewohnerin begeben sich in Badezimmer, wo die Dame aufgefordert wird, abwechselnd den Wasserhahn der Badewanne und die Toilettenspülung zu betätigen. In dieser Zeit begibt sich offensichtlich ein Mittäter oder eine Mittäterin in die Wohnung und entwendet aus dem Wohnzimmer einen kleinen dreistelligen Eurobetrag. Nach etwa 20 Minuten verabschiedet sich der erste Täter und verlässt die Wohnung. Dieser kann wie folgt beschrieben werden: 40-50 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, braune, kurze Haare, Vollbart, „kompakter“ Körperbau. Er trug einen weißen Handwerkeranzug und sprach gebrochenes Deutsch. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, niemals fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top