P90483942_lowRes_bmw-ladies-champions

7er auf einen Streich: Hole-in-One-Preise bei der BMW Ladies Championship

Im Oak Valley Country Club (Wunju, Südkorea) hat heute die erste Runde der BMW Ladies Championship 2022 begonnen. Die 78 Weltklasse-Golferinnen spielen bis zum Sonntag bei einem der prestigeträchtigsten Turniere der LPGA Tour nicht nur um ein Gesamtpreisgeld von zwei Millionen US-Dollar (300.000 US-Dollar für die Siegerin) und wertvolle Punkte für die Weltrangliste, sondern auch um gleich zwei Premium-Automobile: einen BMW X7 xDrive40i (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,6 – 9,6 l/100 km (WLTP); – (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert: 240 – 217 g/km (WLTP); – (NEFZ)) und einen BMW 740i (in Europa nicht verfügbar; Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,0 – 7,0 l/100 km (WLTP); – (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert: 183 – 159 g/km (WLTP); – (NEFZ)).

Die erste Spielerin, die ein Ass an der 12. Spielbahn (Par 3) schlägt, wird dafür mit dem neuen BMW X7 belohnt. Mit seiner unverwechselbaren Kombination aus Exklusivität, Fahrdynamik, Raumkomfort und Vielseitigkeit hat sich der BMW X7 innerhalb kurzer Zeit zum erfolgreichsten BMW Modell im Luxussegment entwickelt. Sein einzigartiger Charakter wird jetzt mit einem umfangreich weiterentwickelten Design, das vor allem eine besonders ausdrucksstarke Frontpartie umfasst, einem neugestalteten M Sportpaket und dem Bediensystem iDrive der jüngsten Generation einschließlich BMW Curved Display und dem BMW Operating System 8 deutlich geschärft.

Die zweite Chance auf einen Hole-in-One-Preis bei der BMW Ladies Championship bietet sich auf der 17. Spielbahn (Par 3). Mit der seit diesem Jahr erhältlichen, siebten Generation des BMW 7er führt BMW das Luxussegment in eine neue, von Innovationen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung geprägte Ära. Das Fahrzeug bietet zukunftsweisende Möglichkeiten, Freude am Fahren, einzigartigen Reisekomfort und ein digitales Erlebnis auf höchstem Niveau zu erleben.

Bei der Premiere der BMW Ladies Championship im Jahr 2019 wurde der Hole-in-One-Preis, ebenfalls ein BMW 7er, zum ersten und bis dato einzigen Mal gewonnen. Der Traumschlag gelang Kristen Gillman in der zweiten Runde, als die US-Amerikanerin auf der 13. Spielbahn (Par 3) aus 164 Metern Entfernung mit einem 4er-Hybrid einlochte. Gespielt wurde damals noch auf dem Championship Course des LPGA International Busan.

Die BMW Ladies Championship ist in diesem Jahr die letzte Gelegenheit auf einen BMW Hole-in-One-Preis. Bei den bisherigen Top-Events des internationalen Golfsport-Engagements der BMW Group – BMW Championship (USA, PGA TOUR), BMW PGA Championship (England) und der BMW International Open (Deutschland, beide DP World Tour) – gelang keinem Pro das entscheidende Ass. In Korea stehen die Chancen aber so gut wie nirgends sonst, denn es gibt bei der BMW Ladies Championship keinen Cut. Alle Spielerinnen haben also vier Runden Zeit für den wertvollen Schlag – bei zwei Hole-in-One-Fahrzeugen ergeben sich somit acht Gelegenheiten.

Quelle und Foto: Pressemeldung BMW

Beitrag teilen

Scroll to Top