Polizeiwache

Die Polizei – Freund und Helfer – stellt sich vor

Frankfurt-Ostend: Wurstwaren entwendet

Ein bislang unbekannter Täter betrat am Mittwoch, den 12. Juni 2019, gegen 18.15 Uhr, einen Supermarkt im Sandweg. Aus dem Kühlregal entnahm er verschiedene Wurstwaren und ging damit, ohne zu bezahlen, an den Kassen vorbei. Eine Kassiererin, die dies beobachtet hatte, stellte den Mann zur Rede und sprach ihn auf den Inhalt seines Rucksackes an. Der Unbekannte schlug die Frau daraufhin zu Boden und flüchtete aus dem Geschäft in Richtung der Habsburgerallee.

Täterbeschreibung:

Etwa 55 Jahre alt, 175 – 185 cm groß, mit kurzen, hellen Haaren. Von kräftiger Statur, bekleidet mit einer dunklen Mütze, einem schwarzen Pullover, einer schwarzen Trainingshose und einem lila Rucksack.

Sachdienliche Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter 069 / 755-10500 entgegen.

Frankfurt-Niederrad: Kostenlose Fahrradcodieraktion der Frankfurter Polizei

Am Samstag, den 15. Juni 2019, führt die Frankfurter Polizei im Rahmen des „Sicherheitsfrühstücks“ in Niederrad eine kostenlose Fahrradcodieraktion durch.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie ihr Fahrrad in dem Zeitraum von

10.00 – 13.00 Uhr am Bruchfeldplatz

kostenlos durch den Freiwilligen Polizeidienst codieren. Das letzte Fahrrad wird bis 12.45 Uhr angenommen. Weiterhin besteht die Möglichkeit mit Polizistinnen und Polizisten des 10. Polizeireviers ins Gespräch zu kommen und sich über aktuelle Sicherheitsfragen zu informieren.

Die Fahrradcodierung ist neben mechanischen und elektronischen Sicherungen ein sehr gutes Mittel, sein Fahrrad vor Diebstahl zu schützen. Mit Hilfe eines Spezialgerätes wird eine persönliche Identifikationsnummer sichtbar in den Rahmen eingraviert. Bei E-Bikes und Pedelecs kann zusätzlich der Akku codiert werden. Der Code gibt der Polizei Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer und kann durch Diebe nicht entfernt oder unkenntlich gemacht werden, was den Wiederverkaufswert erheblich senkt.

HINWEIS: Bitte bringen Sie einen Eigentumsnachweis und Ihren Personalausweis mit. Fahrräder mit einem Carbonrahmen sowie Kinderfahrräder sind für eine Codierung nicht geeignet. Fahrradanhänger können ebenfalls codiert werden, müssen jedoch aus einem für die Codierung geeigneten Material bestehen (z.B. Aluminium).

Die Frankfurter Polizei freut sich auf Ihren Besuch!

Frankfurt-Stadtgebiet: Geschwindigkeitsmessungen

Auch in der kommenden Woche werden im Frankfurter Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

17. Juni 2019 Bundesautobahn 661 Richtung Autobahnkreuz Offenbach, Ludwig-Landmann-Straße, Autobahnkreuz Frankfurt BAB 3/BAB 5, Bundesautobahn 66 Richtung Autobahnkreuz Frankfurt-Nordwest, Mörfelder Landstraße, Bundesautobahn 66 Krifteler Dreieck

18. Juni 2019 Ludwig-Landmann-Straße, Bundesstraße 43 Anschlussstelle BAB 3, Bundesautobahn 66 Krifteler Dreieck, Hanauer Landstraße, Hugo-Eckener-Ring

19. Juni 2019 Hanauer Landstraße, Autobahnkreuz Frankfurt BAB 3/BAB 5, Bundesautobahn 661 Richtung Autobahnkreuz Offenbach, Hugo-Eckener-Ring, Bundesstraße 43 Anschlussstelle BAB 3, Ludwig-Landmann-Straße

20. Juni 2019 Mainzer Landstraße, Bundesautobahn 66 Richtung Autobahnkreuz Frankfurt-Nordwest, Ludwig-Landmann-Straße, Mörfelder Landstraße, Bundesautobahn 661 Richtung Autobahnkreuz Offenbach, Züricher Straße

21. Juni 2019 Bundesautobahn 66 Krifteler Dreieck, Hanauer Landstraße, Züricher Straße, Autobahnkreuz Frankfurt BAB 3/BAB 5, Hugo-Eckener-Ring, Bundesstraße 43 Anschlussstelle BAB 3

Die Geschwindigkeitsmessungen werden fortgesetzt.

Frankfurt-Bonames: Gemeinsam sicher – Ihre Polizei im Frankfurter Norden stellt sich vor!

Am Sonntag, den 16.06.2019, zwischen 10:00 und 16:00 Uhr, laden die sechs Polizeireviere im Frankfurter Norden alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Frankfurt sowie alle weiteren Interessierten recht herzlich zu einer Veranstaltung auf dem „Alten Flugplatz Bonames“, Am Burghof 55, 60437 Frankfurt – Bonames, ein. An diesem Tag stehen Vertreter der Revierleitungen und auch die jeweiligen „Schutzmänner vor Ort“ in einem festlichen Rahmen den Bürgerinnen und Bürger für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Es werden Vorführungen der Polizeidiensthunde sowie Fachvorträge zu den Themen „Gefahren aus dem Internet“ und „Falsche Polizeibeamte“ angeboten. Neben dem Freiwilligen Polizeidienst, welcher eine Fahrradcodieraktion durchführt, wird unter anderem auch die Einstellungsberatung der Frankfurter Polizei vor Ort sein.

Für Kinder wird es einen Fahrradparcours und weitere Mitmachangebote geben. Einen Flyer mit allen Infos zur Veranstaltung gibt es hier: https://www.polizei.hessen.de/dienststellen/polizeipraesidium-frankfurt/binarywriterservlet?imgUid=d25604a1-2cfa-0b61-ffbd-dba20a7c24db&uBasVariant=11111111-1111-1111-1111-111111111111 Wir laden Medienvertreter recht herzlich dazu ein, auch im Vorhinein, darüber zu berichten. Gerne stehen Ihnen am Veranstaltungstag Ansprechpartner für umfassende Informationen zur Verfügung.

Ein Vertreter der Pressestelle wird am diesem Tag vor Ort und über die Mobilnummer 0173 – 65 97 906 erreichbar sein. Hinweise zur Fahrradcodierung: Von 10:00 – 16:00 Uhr codieren wir Ihr Fahrrad kostenlos mit Hilfe eines Spezialgerätes. Auch Akkus von E-Bikes und Pedelecs können codiert werden. Bitte bringen Sie einen Eigentumsnachweis und Ihren Personalausweis mit. Fahrräder mit einem Carbonrahmen sowie Kinderfahrräder sind für eine Codierung nicht geeignet. Fahrradanhänger können ebenfalls codiert werden, müssen jedoch aus einem für die Codierung geeigneten Material bestehen (z.B. Aluminium).

Die Frankfurter Polizei freut sich auf Ihren Besuch!

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Beitrag teilen

Scroll to Top