Donnerstag, Juni 4, 2020

Aktuelle Meldungen für den Rheingau vom 3.6.2020

Wiesbaden (ots)1. Einbruch in Baumarkt, Idstein, Am Wörtzgarten, Samstag, 30.05.2020 - Dienstag, 02.06.2020Unbekannte...

Neuste Meldung

Zum richtigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung treffen

Adi Hütter über......die Ausgangslage: Ich möchte die Situation nicht mit der vor vier Jahren vergleichen , allein weil...

Rüsselsheim: Gartenhütte und Wohnwagen brennen

Rüsselsheim (ots)Auf einem Grundstück der Gartenanlagen in der Nähe der Kreisstraße 159, brannte am Dienstagnachmittag (02.06.), gegen...

Warum ist Montenegro diesen Sommer der ideale Urlaubsort für Sie?

Podgorica (ots)Da wir jetzt alle Fernweh haben ist Montenegro einer der Orte, wo Sie einen sicheren Sommerurlaub...

TUI und Boeing erzielen umfangreiche Einigung zum Ausgleich der Folgen des 737 MAX-Flugverbots

Hannover (ots)- Großteil des entstandenen Schadens wird in den nächsten zwei Jahren ausgeglichen - Auslieferungsplan neu vereinbart: flexiblere...

Start für die Gastronomie auf dem Sedanplatz

Der Außenbewirtschaftung auf dem Sedanplatz im Westend steht nun nichts mehr im Wege. Am Dienstag, 2. Juni, hat die Stadt Wiesbaden mit...

Beliebt

Zweiwege-Kommunikationssystem ab 1. Januar 2021 gesetzlich vorgeschrieben Hoher Zeitdruck für Betreiber

Köln (ots)Aufzüge sollen stets sicher und reibungslos funktionieren. Falls doch einmal der Fahrkorb "stecken bleibt", ist bei...

Übernachten, Tagen, Baden, Tauchen – Reopening in Siegburg

Siegburg (ots)Das Friendly Cityhotel Oktopus in Siegburg passt sich der Corona-Normalität an und öffnet als Hotel Garni...

Hygiene Austria produziert Kindermasken für Schule und Ferienbetreuung

Wiener Neudorf (ots)Neben erfolgreicher MN- und FFP2-Masken Produktion-nun auch bunte Kindermasken in 10 Farben im Sortiment

Mainz-Altstadt – Geldbörsendiebstahl

Mainz (ots)Freitag, 29.05.2020, 13 UhrAm Freitagmittag wird die Geldbörse einer 24-jährigen Rollstuhlfahrerin in...

1. Frankfurt-Sossenheim: Räuber in die Flucht geschrien

Am gestrigen Donnerstagabend, den 26.03.2020, kam es im Frankfurter Stadtteil Sossenheim zu einem Straßenraub, bei welchem der Täter ein Messer verwendete. Ihm gelang anschließend die Flucht.

Gestern Abend, gegen 19:55 Uhr, befand sich ein 62-jähriger Frankfurter zu Fuß in der Schaumburger Straße. Zuvor hatte er bei einer nahegelegenen Bankfiliale Bargeld abgehoben. Plötzlich trat der unbekannte Täter dem 62-Jährigen entgegen und forderte unter Vorhalt eines Klappmessers die Herausgabe von Bargeld. Möglicherweise hat der Täter sein Opfer zuvor bei der Bargeldabhebung beobachtet. Der 62-Jährige trat dieser Forderung entschlossen entgegen und schrie lautstark, dass er die Polizei rufen werden. Dies zeigte Wirkung, denn dadurch offensichtlich verunsichert, brach der Täter sein Vorhaben ab und ergriff die Flucht ohne Beute. Er rannte über die Siegener Straße in Richtung Robert-Dißman-Straße davon. Der Geschädigte konnte den unbekannten Täter jedoch detailliert beschreiben.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 30-40 Jahre alt; hagere Statur, ungepflegtes Erscheinungsbild, kräuseliger Bart, ca. 170-180 cm groß, dunkle Haare und bekleidet mit dunkler Hose, dunkler Jacke mit kursivem Aufdruck “85” auf dem Rücken und einer grauen Mütze.

Das Fachkommissariat für Raubdelikte hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeuginnen oder Zeugen, welche Angaben zur Tat oder dem möglichen Täter machen können, werden gebeten, sich beim 17. Polizeirevier unter der Rufnummer 069/755 11700 zu melden.

2. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Mann auf Straße überfallen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag überfielen bislang unbekannte Täter einen 55 Jahre alten Mann auf offener Straße und raubten ihm seine Wertsachen. Die Angreifer hatten ihr Opfer zuvor mit Pfefferspray außer Gefecht gesetzt.

Der Geschädigte war gegen 03:00 Uhr zu Fuß im Bereich Elbestraße / Taunusstraße unterwegs, als einer der Täter auf ihn zukam und ihm augenblicklich Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Daraufhin näherten sich dem nun völlig wehrlosen Mann weitere Personen, welche sich seiner kompletten Wertsachen habhaft machten. Die Räuber erbeuteten eine goldene Armbanduhr, einen Laptop samt zugehöriger Tasche, eine Geldbörse mit rund 80 Euro Bargeld und persönlichen Dokumenten. Der Haupttäter flüchtete anschließend mutmaßlich in Richtung Moselstraße während sich die anderen Täter in unbekannte Richtungen vom Ort des Geschehens entfernten. Der 55-jährige Geschädigte erlitt durch den Pfeffersprayangriff Augenreizungen und musste vor Ort medizinische versorgt werden.

Beschreibung des Haupttäters: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, Bart (um den Mund, Wangen frei), nordafrikanisches Erscheinungsbild, schwarze Jacke, helle Jeans.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat und / oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 069 / 755 – 51499 (Mo-Fr) in Verbindung zu setzen oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

3. A5 Tödlicher Verkehrsunfall

Am Donnerstag, den 26. März 2020, gegen 12.30 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 5, Fahrtrichtung Kassel, in Höhe des Bad Homburger Kreuzes, zu einem tödlichen Verkehrsunfall. An der genannten Örtlichkeit hatte der 46-jährige Fahrer eines DAF-Sattelaufliegers seinen Lkw wegen eines Rückstaus bis zum Stillstand abbremsen müssen. Der ihm nachfolgende 57-jährige Fahrer eines Smart Fortwo bemerkte diesen Umstand offensichtlich zu spät und prallte mit seinem Fahrzeug gegen das Heck des Aufliegers. Der 57-Jährige wurde hierbei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Gesamtsachschaden beziffert sich auf etwa 20.000 EUR.

Bedingt durch die Unfallaufnahme sowie Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die BAB 5 in Richtung Kassel zwischen 12.50 Uhr und 16.00 Uhr vollständig gesperrt werden. Eine Verkehrsumleitung erfolgte über die Parallelfahrbahn des Bad Homburger Kreuzes. Dabei kam es zu einem ca. neun Kilometer langem Stau.

4. Frankfurt Bergen-Enkheim: Sachbeschädigungen an 35 Pkw – Zeugenaufruf

Am Donnerstag, den 26. März 2020, gegen 07.00 Uhr, stellte ein Zeuge Sachbeschädigungen an verschiedenen Pkw in Bergen-Enkheim fest. Der oder die unbekannten Täter haben vermutlich im Zeitraum zwischen dem 25. und 26. März 2020, 35 in der Rangenbergstraße, zwischen Bornweidstraße und An den Gerlachswiesen, geparkte Pkw verschiedener Marken beschädigt. Dabei ritzten sie ein “W” wahlweise auf die Heckklappe oder die Motorhaube. Die Beschädigungen sind zwischen zehn und zwanzig Zentimeter groß. Der hierdurch entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend EUR beziffern.

Die Frankfurter Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem 18. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511800 in Verbindung zu setzen.

OTS

Anzeigen

Neu

Demyan Imek und Simon Lüders erhalten Vertrag für die Regionalligamannschaft

Die beiden U19-Spieler Demyan Imek und Simon Lüders haben beim FSV Frankfurt ihren ersten Vertrag im Seniorenbereich unterschrieben.Der...

10 Jahre altes Kind aus betreuter Einrichtung in Eltville vermisst

Wiesbaden (ots)Seit Mittwochnachmittag wird der 10 Jahre alte Michael D. aus Eltville-Erbach vermisst. Der Vermisste kehrte am...

Waldbrand in Hofheim, Feuerwehr und Hubschrauber im Einsatz. Und weitere Meldungen für MTK

Hofheim (ots)1. Randalierer zweimal festgenommen, Hattersheim am Main, Eddersheim, Neckarstraße, Hofheim am Taunus, Zeilsheimer Straße, Polizeistation, Nacht...

Rheingau: Mehrere Meldungen der Polizei vom 4.6.2020

Wiesbaden (ots)1. Brand einer Gartenhütte, Heidenrod, Mappershain, Langschieder Weg, Mittwoch, 03.06.2020, 05:50 Uhr - 06:45 Uhr
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °