27 Oktober 2021

Neuste Meldung

Mainz: Massenschlägerei mit ca. 20 Jugendlichen

Mainz-Altstadt (ots) 22.10.2021, 22:15 Am Freitagabend kam es im Bereich Winterhafen zu einer Schlägerei zwischen ca....

Frankfurt: Autofahrer kommt rasante Fahrt teuer zu stehen

Frankfurt (ots) Am Freitagabend (22.10.2021) führte die Frankfurter Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Für einen Autofahrer dürfte es besonders teuer werden.

RTK: Trickdiebe erbeuten Geldbörse! Fahrzeug gerät in Vollbrand!

Bad Schwalbach (ots) 1. Trickdiebe erbeuten Geldbörse, Niedernhausen, Platter Straße, Freitag, 22.10.2021, 13:30 Uhr Am Freitagnachmittag...

Der SV Wehen Wiesbaden trennt sich überraschend von Trainer Rehm

Der SV Wehen Wiesbaden hat seinen Chef-Trainer Rüdiger Rehm mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden und freigestellt. „Wir...

OF/MKK: Zeugen nach Unfall auf der Kreisstraße 168 gesucht! Überholmanöver falsch eingeschätzt 15.000€ Schaden!

Bereich Offenbach 1. Unfallflucht: Fahrräder kollidieren - Offenbach Am Freitagmorgen, gegen 8.30 Uhr, kam es zu...

Beliebt

Patriots Damen verfehlen Saisonziel

Das Damenteam der Rhein-Main Patriots hat am vergangenen Wochenende in der 1. Damenbundesliga in zwei Spielen keine Punkte holen können und somit...

LKA-RP: Sicher zur Schule – auch in der dunklen Jahreszeit

Mainz (ots) Nach den Herbstferien und mit Beginn der dunklen Jahreszeit birgt der Schulweg zusätzliche Unfallrisiken. Durch die schlechtere...

Rüsselsheim: Bewaffneter Überfall auf einen Einkaufsmarkt

Rüsselsheim (ots) Nachdem zwei bislang unbekannte Männer am Donnerstag, den 21.10.2021 gegen 20:45 Uhr, nach einem Raub auf einen...

Frankfurt: Schwere räuberische Erpressung

Frankfurt (ots) Bereits in den Nachmittagsstunden, am Dienstag, den 19. Oktober 2021, sollen zwei Unbekannte mit jugendlichem Aussehen die...

1. Frankfurt-Innenstadt: Wohnungsüberfall durch vermeintliche „Paketboten“ – Zeugenaufruf!

Bereits am Freitag, den 03.04.2020, ereignete sich in einer Wohnung in der Innenstadt ein schwerer Raub. Zwei bislang unbekannte Täter gaben sich an der Wohnungstür als Mitarbeiter eines Paketzustellers aus. Sie überwältigten ihr Opfer, durchsuchten die Wohnung nach Wertsachen und flüchteten mit zwei Koffern.

Als es gegen 12:50 Uhr an der Wohnung in der Hochstraße 42 klingelte, standen zunächst zwei Männer an der Tür, welche mitteilten, dass sie ein Paket abgeben möchten. Beide trugen Arbeitskleidung von „UPS“ und hielten auch ein Paket in den Händen. Die 49-jährige Haushälterin, welche sich alleine in der Wohnung befand, öffnete daraufhin die Tür. Es kam jedoch nicht zur Paketübergabe, sondern zu einem unerwarteten Angriff. Die beiden Männer überwältigten die Frau, knebelten und fesselten sie außerdem. Die Täter durchsuchten anschließend die Wohnung nach Wertsachen und flüchteten mit zwei Koffern (mit bislang unbekanntem Inhalt) sowie dem Portemonnaie der Überfallenen. Die Frau konnte sich später selbst aus der Fesselung befreien. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Ermittlungen dauern an.

Personenbeschreibung: Beide männlich, größer als 180 cm, mutmaßlich osteuropäische Herkunft. Die Täter waren bekleidet mit Basecap, Handschuhen, schwarzem Mundschutz und brauner Arbeitskleidung des Kurier- und Logistikdienstleisters „UPS“.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche gesehen haben, wie die Täter geflüchtet sind bzw. etwas zur Fluchtrichtung sagen können. Beide hatten einen Koffer mit sich, als sie die Wohnung verließen, einer davon war hell und einer dunkel.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 / 755 – 51299 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

2. Frankfurt-Nieder-Eschbach: Drogenfund nach Ruhestörung

In der Nacht von Montag auf Dienstag (07.04.2020), gegen 02:30 Uhr, meldete sich am Telefon ein Bürger aus Nieder-Eschbach, welcher aufgrund einer Ruhestörung nicht mehr schlafen konnte. Eine Streife des 14. Reviers begab sich daraufhin auf die Suche nach dem Ursprung des Lärms. Was als Ruhestörung begann, führte am Ende zur Sicherstellung von diversen Betäubungsmitteln.

Ihre Suche nach dem Krach führte die Beamten zunächst in ein Gebäude der Berner Straße. Bereits im Treppenhaus konnte deutlicher Marihuana-Geruch wahrgenommen werde. Zwei 28 und 37 Jahre Bewohner der ermittelten Wohnung gewährten ihnen schließlich Einlass, ebenfalls in den Räumen eine 50-jährige Bekannte der beiden Männer. Mit geschultem Blick erkannten die Beamten offenkundig, was sie zuvor noch gerochen hatten. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung kam dann der Drogenspürhund zum Einsatz. Aufgefunden wurden insgesamt rund 120 g Marihuana, rund 11 g Amphetamin und weitere verdächtige Substanzen, welche allesamt sichergestellt wurden.

Die drei Angetroffenen wurden schließlich festgenommen, was in der Nachbarschaft für die erhoffte Ruhe gesorgt haben dürfte. Aufgrund der fehlenden Haftgründe wurden sie nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wieder entlassen.

3. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Tresordieb eingeschlafen

Bereits von Freitag auf Samstag (04.04.2020) beklaute ein 41 Jahre alter Mann eine soziale Wohneinrichtung im Bahnhofsviertel. In den Morgenstunden riss die Polizei ihn jedoch aus seinem Schlaf.

Dem Beschuldigten war es zunächst gelungen in der Nacht einen verschlossenen Möbeltresor aus der in der Schönstraße befindlichen Wohneinrichtung zu stehlen. Im weiteren Verlauf verschaffte er sich dann in unmittelbarer Nähe gewaltsam Zutritt zu einem leerstehenden Haus, wo er seine Beute aufhebelte. Anscheinend völlig erschöpft schlief er nach getaner Arbeit ein. Womit er wohl nicht rechnete, war der „Weckdienst“ des 4. Polizeireviers, welche den noch schlafenden Dieb am Morgen mit Eröffnung der Festnahme begrüßte. Handwerker hatten zuvor den Beschuldigten in dem Haus aufgefunden und die Polizei verständigt.

Den Tresor mit mehreren tausend Euro Bargeld stellten die Beamten sicher.

4. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Weitere Raubstraftat

Ein 34-jähriger Österreicher hielt sich in der Nacht vom 6. auf den 7. April 2020 im Frankurter Bahnhofsviertel auf.

Gegen 02.15 Uhr, wurde der alkoholisierte Mann dabei beobachtet, wie er an einem Geldautomaten in der Taunusstraße 100 EUR abhob. Als er an einem Kiosk zwei Flaschen Bier kaufte und 95 EUR Wechselgeld zurückerhielt, riss ihm der Täter das Geld aus der Hand und flüchtete. Der Geschädigte nahm die Verfolgung auf und konnte den Tatverdächtigen einholen. Dabei schlug nun der Tatverdächtige auf den 34-Jährigen ein, was eine Funkstreifenbesatzung auf den Plan rief, die diese Auseinandersetzung beobachtet hatte.

Der Tatverdächtige, ein 23-jähriger Bulgare, wurde festgenommen, 75 EUR Bargeld konnten noch sichergestellt werden.

5. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Raub einer Goldkette

Am Montag, den 6. April 2020, gegen 15.30 Uhr, befand sich ein 67-jähriger Mann auf dem Weg durch das Bahnhofsgebiet. In der Moselstraße, in Höhe Hausnummer 32, wurde er von einem Unbekannten angesprochen und mit der flachen Hand vor die Brust gestoßen. Danach ergriff der Täter die Goldkette des Geschädigten und riss sie ihm vom Hals. Der Täter flüchtete mit seiner Beute über die Moselstraße in Richtung Taunusstraße. Bei dem Stehlgut handelt es sich um eine etwa 30 Jahre alte Goldkette mit einem rechteckigen Anhänger mit vier Zirkonien. Der Wert des Stückes ist unbekannt.

Täterbeschreibung:

Männlich, etwa 180 cm groß, schmale Gestalt, schwarzes Haar, gepflegtes Äußeres. Osteuropäisches Erscheinungsbild, bekleidet mit einer Lederjacke und einer hellen Hose. Trug einen weißen Kopfhörer.

OTS

Anzeige

Neu

OF/MKK: Vermisstmeldung! Wo ist Tom Massoth aus Hanau?

Offenbach (ots) Wo ist Tom Massoth aus Hanau? Das fragt die Kriminalpolizei in Hanau und bittet die Bevölkerung um...

RTK: Mindestens ein Dutzend Anrufe von Trickbetrügern! Motorradfahrer kollidiert mit Schutzplanke!

Bad Schwalbach (ots) 1. Mindestens ein Dutzend Anrufe von Trickbetrügern, Rheingau-Taunus-Kreis, Dienstag, 26.10.2021 Am gestrigen Tage...

Frankfurt: Täter raubt 15-Jähriger das Smartphone Polizei such nach Zeugen

Frankfurt (ots) Gestern Abend (26. Oktober 2021) hat ein Unbekannter einer 15-jährigen Jugendlichen das Smartphone entwendet. Ihm gelang mitsamt...

OF/MKK: Unfall mit Polizeifahrzeug! Audi fährt frontal gegen eine Laterne!

Offenbach (ots) Bereich Offenbach 1. Unfall mit Polizeifahrzeug - Zeugen gesucht - Offenbach
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim