17 Oktober 2021

Neuste Meldung

Stadt Offenbach will Verkehrswende vorantreiben

Neuer Verkehrsentwicklungsplan mit Beteiligung der Bevölkerung in Arbeit Eine abgestimmte Verkehrsplanung, die neue Formen der Mobilität und strategische Zielsetzungen...

Schutz für den Bavaria-Teich / Lebensraum wird zurückgewonnen

Der Bavaria-Teich liegt im Südosten des Offenbacher Stadtteils Bieber und ist Lebensraum für seltene Pflanzen wie das Braune Zypergras (Cyperus fuscus) und...

Frankfurt: Betriebsschließungen wegen starker Hygienemängel

Die Lebensmittelkontrolle des Ordnungsamtes hat in den vergangenen Tagen drei Lebensmittelbetriebe wegen eklatanter Hygienemängel vorläufig schließen müssen. Betroffen sind drei Restaurants, zwei...

Rüsselsheim/Opel: Wir wollen die aktuelle Entwicklung aktiv mitgestalten

Wir werden dafür sorgen, dass unser Know-how bei der Automobilproduktion erhalten bleibt!•    Rüsselsheim braucht und bekommt ein neues industriepolitisches Leitbild bzw. einen...

Mainz: Verstorbener Mann in Laubenheim aufgefunden

Mainz, 14.10.21, 20:50 Uhr (ots) Der Rettungsdienst informiert gegen 18:45 Uhr die Polizei über eine bewusstlose männliche Person, die...

Beliebt

Eintracht Frauen erwarten FC Bayern am Sonntag

Im dritten Heimspiel der Saison empfangen die Eintracht Frauen den noch ungeschlagenen Tabellenführer und amtierenden Deutschen Meister FC Bayern München im Stadion...

Frankfurt: Betriebsschließungen wegen starker Hygienemängel

Die Lebensmittelkontrolle des Ordnungsamtes hat in den vergangenen Tagen drei Lebensmittelbetriebe wegen eklatanter Hygienemängel vorläufig schließen müssen. Betroffen sind drei Restaurants, zwei...

ING Skywheelers verlieren unglücklich in Hannover

Das Glück war diesmal den ING Skywheelers aus Frankfurt verwehrt. Die Frankfurter Rollstuhlbasketballer verloren mit 52:60 Punkten gegen die Füchse aus Hannover....

1. Frankfurt-Eckenheim: Trickbetrug

Am gestrigen Donnerstag, den 19.03.2020, ereignete sich in Eckenheim ein Trickbetrug. Mit einer Variante des bekannten „Enkeltricks“ erbeuteten die bislang unbekannten Betrüger bei einem 80 Jahre alten Mann eine Münzsammlung im Wert von mehreren tausend Euro.

Gegen 11:45 Uhr erhielt der in der Friedlebenstraße wohnende Senior einen Anruf von einer unbekannten Frau. Sehr überzeugend gab sich diese am Telefon als Cousine aus, welche finanzielle Unterstützung benötige. Sie befände sich, aufgrund einer Hypothekenrückzahlung bei einem Notar und benötige daher 40.000 Euro Bargeld. Da der 80-Jährige jedoch nicht über diese Geldsumme verfügte, bot er alternativ an, ihr einige seiner Goldmünzen überlassen zu können. Wie dann weiter telefonisch vereinbart, erschien später eine vermeintliche „Notarassistentin“ vor der Anschrift des Geschädigten, um die Goldmünzen in Empfang zu nehmen. Auf der Straße kam es dann zur Übergabe der Münzen im Wert von rund 9.000 Euro. Die Frau verabschiedete sich anschließend mit der Beute in Richtung Grafenstraße. Erst später realisierte der Rentner, dass er betrogen wurde und verständigte die Polizei.

Personenbeschreibung:

Anruferin: weiblich, österreichischer Dialekt.

Abholerin: weiblich, ca. 35-45 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, kurzes schwarzes Haar (nackenlang), ovales Gesicht, südländisches Erscheinungsbild, dunkler Teint, bekleidet mit schwarzer Jacke und schwarzer Hose.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei an das 12. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 / 755- 11200.

2. Frankfurt-Griesheim: Einbrecher in Metzgerei überrascht

Letzte Nacht brachen Unbekannte in eine Metzgerei im Frankfurter Stadtteil Griesheim ein. Der Eigentümer wurde hierdurch geweckt und überraschte die Diebe, die daraufhin die Flucht ergriffen.

Gegen 02:45 Uhr hebelten zwei Unbekannte die elektrische Schiebetür einer Metzgerei in der Jägerallee auf. Während einer der Männer an der Tür Schmiere stand, entwendete der Andere Bargeld aus der Kasse im Verkaufsraum. Durch das Einbruchsgeschehen geweckt, überraschte der Inhaber der Metzgerei die dreisten Diebe, die daraufhin mitsamt der Beute in Richtung Rehstraße flüchteten.

Einer der beiden Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

   -	männlich, ca. 170cm groß, ca. 20 Jahre alt, schwarze Jacke, 
helle Jeanshose, schwarze Strickmütze 

Das Einbruchsdezernat der Kriminalpolizei Frankfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich beim 16. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 / 755-11600 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

3. Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Auseinandersetzung mit Glasflasche

Gestern Abend, den 19.03.2020, kam es in der Niddastraße zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer der beiden setzte schließlich eine abgebrochene Glasflasche gegen den anderen ein und verletzte diesen.

Am gestrigen Donnerstagabend, gegen 20:20 Uhr, wurde eine Streife von Passanten in der Moselstraße auf eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personen in der Niddastraße aufmerksam gemacht. Die Streife begab sich unverzüglich dorthin und konnte die Personen antreffen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kam es vor der Drogenhilfseinrichtung in der Niddastraße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 48-Jährigen aus Hanau und einem 32-Jährigen aus Heppenheim. Im Verlauf des Streites soll der 48-Jährige eine Glasflasche zerbrochen und damit seinen 32-jährigen Kontrahenten angegriffen und am Hals verletzt haben. Der Tatverdächtige floh anschließend zu Fuß, konnte aber durch Zeugen in der Moselstraße erkannt und schließlich durch die Polizei festgenommen werden. Der Verletzte wurde durch einen Notarzt vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht.

Der 48-jährige Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Ermangelung von Haftgründen entlassen.

4. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Taschendiebstahl

Ein 52-jähriger Rüsselsheimer war am Donnerstag, den 19. März 2020, gegen 21.30 Uhr, zu Fuß unterwegs durch die Elbestraße. Nach seinen Angaben wurde er dort von einem Unbekannten angerempelt. Wenig später musste er den Verlust seines Smartphones, eines schwarzen Samsung S10, feststellen, welches er in der linken Jackentasche mitgeführt hatte. Der Wert des Smartphones dürfte noch bei etwa 400 EUR liegen.

Der Unbekannte wird beschrieben als 23-26 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Vermutlich Marokkaner, hatte eine Glatze und sprach Deutsch mit französischem Akzent. Trug Jeans und einen gelb/braunen Pullover.

5. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Diebstahl eines Portemonnaies

Gemäß den Angaben einer 19-jährigen Frankfurterin befand sie sich am Freitag, den 20. März 2020, gegen 02.35 Uhr, zu Fuß unterwegs durch die Moselstraße. Hier sei sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen worden. Als sie ihren Weg fortsetzen wollte, habe der Unbekannte nach ihrem in ihrer Hand befindlichen Portemonnaie gegriffen und sei damit geflüchtet.

Der Tatverdächtige, ein 17-jähriger Wohnsitzloser, konnte durch eine in der Nähe befindliche Polizeistreife festgenommen werden. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

ots

Anzeigen

Neu

Frankfurt-Bornheim: Brand in Mehrfamilienhaus

Frankfurt (ots) Am Samstag, den 16.10.2021, gegen 03.10 Uhr, ereignete sich ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bornheim, bei...

HTK: Mehrere Einbrüche gemeldet! Mehrere Unfälle gemeldet!

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Einbruch in Einfamilienhaus Tatort: 61350 Bad Homburg, v. d. Höhe, Im Lehmkautsfeld Tatzeit:...

RTK: Angriff auf Jugendliche mit gefährlicher Körperverletzung

Bad Schwalbach (ots) Am Samstag den 16.10.2021 gegen 21:00 Uhr kam es in der Idsteiner Innenstadt, im Bereich Löherplatz...

Baggerseepiratinnen überragend: 25:16 (14:5)-Kantersieg in Kleenheim

Das hatte niemand vorher erwarten können, zumindest nicht in dieser Deutlichkeit. Mit einem 25:16-Sieg enterten die Baggerseepiratinnen die ehrwürdige Weidig-Halle in Oberkleen....
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim