Montag, Oktober 26, 2020

Ergebnis: Bornheim GW II siegt gegen Olympia FFM

Das Kreisliga A Spiel zwischen der zweiten Garde von der SG Bornheim gegen den FFC Olympia 07 Frankfurt fand trotz zahlreicher Spielabsagen...

Neuste Meldung

VCW schlägt Aachen im Tie-Break mit 3:2

Der VC Wiesbaden hat sein erstes Heimspiel in der Saison 2020/2021 mit 3:2 (25:23; 25:27; 24:26; 25:23; 15:10) gegen die Ladies in...

Ergebnis: Nichts zu holen bei den Bayern – Eintracht verliert 5:0

Bei den starken Bayern mit dem noch stärkeren Lewandowski gab es an diesem Spieltag Nichts für die Frankfurter Eintracht zu holen.

Ergebnis: FSV Mainz nach Niederlage gegen Gladbach weiter punktlos

Trotz einer starken Leistung konnten sich die Mainzer auch am 5. Spieltag der Bundesliga nicht mit Punkten belohnen. Im Spiel gegen Borussia...

Ergebnis: Hessen Dreieich im Gleichschritt mit Fulda

Gegen das Hessenliga-Schlusslicht aus Erlensee gewann der SC Hessen Dreieich erwartungsgemäß. Reljic traf doppelt und sicherte die Punkte für die aufstiegsambitionierten Dreieicher,...

Ergebnis: Torloses Remis des FV Bad Vilbel in Griesheim

Im direkten Hessenliga Duell der unteren Region zwischen dem SC Viktoria Griesheim und dem FV Bad Vilbel konnte kein Sieger gefunden werden....

Beliebt

Kickers am Samstag beim VfB Stuttgart ll

Am elften Spieltag der Regionalliga Südwest treten die Offenbacher Kickers am Samstag bei der U23 des VfB Stuttgart an. Der Anpfiff im...

Hochtaunus: Wieder falsche Polizisten am Telefon! Und weitere Meldungen

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)1. PKW vor Verkehrskontrolle geflüchtet, Königstein, Sodener Straße, Sonntag, 25.10.2020, 23:50 Uhr

Ergebnis: Zwei Platzverweise und ein Eigentor – Schott Mainz bleibt Auswärts erfolglos

So gut es für die Schott Mainzer in der heimischen Bezirkssportanlage in Mainz Mombach läuft, so schwach ist die Bilanz in der...

Wiesbaden/Rheingau: Mehrere Delikte von der Polizei gemeldet!

Wiesbaden (ots)Bereich Wiesbaden1. Navi-Diebstahl, Ort: Wiesbaden, Graf-von-Galen-Straße, Zeit: zwischen Sonntag, 18.10.2020, 16.00 Uhr...

1. Frankfurt-Bornheim: Erneute versuchte Brandstiftung an einem Imbiss

Frankfurt (ots)

Zeugen konnten am Sonntag, den 20. September 2020, gegen 01.25 Uhr, Geräusche wahrnehmen, die von einem brennenden Gegenstand stammten, der in der Mainkurstraße gegen die Fassade eines Imbisses geworfen wurde. Zwei bislang unbekannt gebliebene Personen flüchteten über die Roßdorfer Straße in Richtung der Saalburgallee. An der Glasfront des Imbisses entstand ein Riss, sie wurde außerdem verrußt. Zur eigentlichen Brandentwicklung kam es nicht. Die Reste einer Glasflasche wurden sichergestellt. Eine der flüchtenden Personen trug einen schwarzen Kapuzenpullover, die andere einen weißen Kapuzenpullover.

Bereits am 13. September, gegen 02.30 Uhr, war der Imbiss Ziel eines Molotow-Cocktails geworden (siehe hierzu die Meldung 200913-0936: Versuchte Brandstiftung an Imbiss).

Die Polizei bittet Personen, welche in diesem Zusammenhang stehende, sachdienliche Hinweise geben können, sich mit ihr unter der Telefonnummer 069-75551599 in Verbindung zu setzen.

2. Frankfurt-Westend: Schwerer Raub

Ein 17-jähriger Frankfurter befand sich zusammen mit Freunden am Sonntag, den 20. September 2020, gegen 01.30 Uhr, im Grüneburgpark, wo man gemeinsam auch Alkohol konsumierte. Völlig unerwartet erschienen zu dem angegebenen Zeitpunkt etwa fünf bis zehn Personen, die unvermittelt angriffen. Dabei schlug der Haupttäter mit einer Eisenstange (eventuell einem Totschläger) auf den 17-Jährigen ein. Als er bereits am Boden lag, wurde er von den anderen Angreifern mit Schlägen und Tritten bedacht. Bevor die unbekannten Schläger flüchteten, entwendeten sie dem 17-Jährigen noch das iPhone, die Air Pods sowie einen Schlüsselbund.

Der 17-Jährige wurde bei dem Angriff schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er behandelt wurde.

Auch in diesem Fall sucht die Polizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Angreifern geben können. Diese werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75510300 in Verbindung zu setzen.

Der Haupttäter wird beschrieben als 16-17 Jahre alt und 190-195 cm groß. Von kräftiger Statur, blonde Haare. Soll auf den Namen “Ivan” hören. Zwei Mittäter werden beschrieben als 16-17 Jahre alt. Einer soll auf den Namen “Felix” hören, der andere sei etwa 180 cm groß, von normaler Statur und hört auf den Namen “Nepo”.

3. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Mit Messer verletzt

Ein 41-jähriger Wohnsitzloser befand sich am Sonntag, den 20. September 2020, gegen 04.45 Uhr, vor einem Kiosk in der Taunusstraße.

Unvermittelt trat ein 17-jähriger Frankfurter auf ihn zu, stach mit seinem Messer in Richtung Oberkörper des 41-Jährgen und flüchtete. Von Zeugen wurden sofort die Rettungskräfte und die Polizei verständigt. Einer Funkstreife gelang noch in Tatortnähe die Festnahme des 17-jährigen Tatverdächtigen. Das Messer konnte bei ihm aufgefunden werden.

Der schwer verletzte 41-Jährige musste sofort in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er operiert wurde.

Die Hintergründe zu dieser Tat sind noch vollkommen unklar. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

4. Frankfurt-Eschersheim: Jugendliche Flaschenwerfer

Zeugen teilten der Polizei am Samstag, den 19. September 2020, gegen 23.30 Uhr, mit, dass drei Jugendliche in der Straße Nußzeil “Schaukämpfe” aufführen würden. Außerdem hatten sie Flaschen auf die Straße und gegen eine vorbeifahrende S-Bahn und einen Doppelstockzug der DB geworfen.

Die drei beschriebenen Personen, ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger, beide aus Bad Homburg, sowie ein 19-jähriger Frankfurter, konnten dort angetroffen und festgenommen werden. Alle drei Personen traten aggressiv auf, der 17-Jährige wehrte sich gegen seine Festnahme und musste zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Die Bundespolizei wurde von dem Vorgang unterrichtet. Gegen die jungen Männer wurde eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr gefertigt. Ob an den vorbeigefahrenen Zügen Sachschaden entstanden ist, ist noch nicht endgültig geklärt.

5. Frankfurt-Bahnhofsviertel: Sachbeschädigung

Eine Streife der Stadtpolizei führte am Samstag, den 19. September 2020, in der Zeit zwischen 14.40 Uhr und 15.10 Uhr, eine Streife im Bahnhofsgebiet durch. Ihren Funkwagen, einen Mercedes Vito, stellte sie in der Niddastraße, in Höhe der Hausnummer 53, ab.

Durch einen Zeugen wurde eine Funkstreife des 4. Polizeirevieres, die sich in der Moselstraße befand, darauf aufmerksam gemacht, dass der Wagen der Stadtpolizei mit Farbe beschmiert wurde. Mittels goldener Sprühfarbe war auf dem hinteren Kotflügel das Graffiti “ACAB” angebracht worden. Der hintere Reifen und das hintere Kennzeichen wurden ebenfalls besprüht.

Personen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75510400 in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Neu

Wiesbaden/Rheingau: Achtung betrügerische Anrufe “Enkeltrick”! Taxifahrer beraubt! Und mehr

Wiesbaden (ots)Bereich Wiesbaden1. Unfall mit Rollerfahrer, Ort: Wiesbaden, Dotzheimer Straße, Zeit: Freitag, 23.10.2020,...

Groß-Gerau: Unbekannte attackieren 23-Jährigen und entwenden Geld Wer kann Hinweise geben?

Groß-Gerau (ots)Nachdem ein 23-Jähriger am späten Samstagabend (24.10.) von Unbekannten in der Helvetiastraße attackiert und beraubt wurde, sucht...

Rüsselsheim: Katalysatoren an mehreren Autos entwendet! Wer hat was gesehen

Rüsselsheim (ots)Die Katalysatoren mehrerer Fahrzeuge rückten auf dem Gelände eines Fahrzeughändlers im Alexander-Fleming-Ring im Tatzeitraum zwischen Samstagabend (24.10.)...

Main-Taunus: Körperverletzung wegen falscher Parkplatzauswahl! Und mehr

Hofheim (ots)1. Körperverletzung wegen falscher Parkplatzwahl, Hofheim am Taunus - Diedenbergen, In der Baumschule 25.10.2020, gg. 18:47 Uhr